NEWS++Vorschau Spielberichte Männer & Frauen 12.Spieltag++Ergebnisse U13-2.VR siehe Jugend++Spielberichte Mixed 11.Spieltag++Spielberichte Männer & Frauen 11.Spieltag++ENDE
       Spielmodus Saison 2018/19

1. Frauen:   komplette Hin-/get.Rückrunde
1. Männer:  komplette Hin-/get. Rückrunde
1. Mixed:     komplette Hin- und Rückrunde
2. Frauen:   komplette Hin- und Rückrunde
Aktuelle Infos & Spielberichte des Monats
(21.03.19)
-- Spielberichte vom Webmaster --

1. Kreisklasse Männer - 11. Spieltag

electr. Hohen Neuendorf - SG Zühlsdorf  3:0
Sätze: 25:15, 25:18, 25:23
Drei spannende Sätze in denen Zühlsdorf eigentlich die agilere Mannschaft war. Die Zühlsdorfer steigerten sich in jedem Satz, scheiterten aber an ihrer hohen Eigenfehlerquote, wodurch ihnen ein Satzgewinn verwehrt blieb. Hohen Neuendorf nutzte die Chance und gab allen Spielern Einsatzzeiten.
VG Fürstenberg 93 - SG Vehlefanz  3:1
Sätze: 25:20, 25:27, 25:22, 25:21  
Die Sätze 1 und 2 verliefen recht ähnlich, bis zur Mitte des Satzes gleichauf, ab da zog der Heimsechser auf bis zu 7 Punkte davon, um dann den Vorsprung durch eigene Unzulänglichkeiten wieder zu verspielen. Im 1. Satz fing man sich noch rechtzeitig, Satz 2 ging verdient an die stark kämpfenden Gäste. Die Sätze 3 und 4 waren durch viel Kampf und Krampf auf Fürstenberger Seite geprägt. Viele Fehler, schlechte Stimmung, einzig das Ergebnis stimmte an diesem Abend und es gelang die Revanche zur Hinspiel-Niederlage.
Kremmener SV II - VSV Gransee  0:3
Sätze: 17:25, 14:25, 14:25
In einem spielerisch eher schwachen Spiel verliefen alle 3 Sätze etwa gleich. Bis zur Satzmitte gestaltete sich das Geschehen sehr ausgeglichen mit mehrfach wechselnden Führungen. Sobald der Heimsechser dann 10 Punkte hatte, mehrten sich die Eigenfehler und man gestattete den Gästen ohne große Mühe den Satzgewinn. Lediglich die kämpferische Einstellung der Kremmener gibt Hoffnung auf Punkte aus den noch ausstehenden Rückrundenspielen.
Motor Hennigsdorf II - Stahl Hennigsdorf  3:0
Sätze: 25:20, 25:14, 25:18
In einem sehr fairen Stadtderby konnte sich Motor klar durchsetzen. Bei der Heimmannschaft punktete besonders ein Jugendspieler mit Aufschlag und Angriff.

1. Kreisklasse Frauen - 11. Spieltag

electr. Hohen Neuendorf II - Kremmener SV  3:0
Sätze: 25:20, 25:21, 25:20
Die 3 Sätze des Abends verliefen sehr ähnlich. Die Gäste gingen zu Beginn in Führung und es kam zu vielen langen Ballwechseln. Kremmen agierte sehr beweglich auf dem Spielfeld und setzte die Gastgeberinnen teilweise unter Druck. Doch durch starke Aufschläge, gezielte Angriffe und variables Spiel konnten die Frauen vom SV electronic diese Begegnung für sich entscheiden.
Havel Oranienburg III - Motor Hennigsdorf III  3:1
Sätze: 25:22, 25:18, 25:27, 25:18
Motor standen nur 6 Spielerinnen zur Verfügung, aber die legten schwungvoll los. So lag der Gast in Satz 1 zunächst ständig in Führung. Erst am Ende des Satzes fanden die VSV-Damen die richtige Einstellung zum Spiel und siegten noch. Danach bestimmte Havel das Geschehen, war besonders über die Mitte erfolgreich und holte sich sicher den Satzgewinn. Die Spielerwechsel vor dem 3. Satz brachten den Spielfluss des VSV ins Stocken und Motor eine klare 22:16 Führung. Erst danach wachten die Gastgeberinnen auf, konnten sogar zum 24:24 ausgleichen. Dennoch sicherte sich Motor verdient den Satz. Im 4. Satz präsentierte sich Havel wieder konzentrierter und gewann letztlich sicher.
Löwenberger SV - SV Glienicke I  2:3
Sätze: 25:17, 25:22, 14:25, 22:25, 10:15
Beide Teams lieferten sich ein abwechslungsreiches und spannendes Spiel. Löwenberg entschied den 1. Satz klar für sich. Der 2. Satz startete ähnlich, doch die Glienicker legten ordentlich nach, letztendlich gewann die Heimmannschaft auch diesen Satz. Im 3. Satz änderte sich das Spiel enorm, denn die Glienicker siegten mit einem klaren Vorsprung. Satz 4 begann mit einem ausgeglichenen Spiel beider Teams bis zum 14:14. Die Gäste erspielten sich dann einen Vorsprung, den sie bis zum Ende hielten. Im Tiebreak kämpften beide Mannschaften weiter. Löwenberg lag zunächst leicht vorn, doch Glienicke holte auf und setzte sich am Ende siegreich durch.
SG Vehlefanz - PSV Basdorf  3:0
Sätze: 25:19, 25:8, 25:22
Im 1. Satz begannen die Gäste aus Basdorf gut und konnten sich schnell einen 4 Punktevorsprung sichern. Vehlefanz fand nach einer Auszeit wieder zu seinem gewohnten Spiel und setzte sich, nach zwei weiteren Auszeiten der Gäste, sicher ab.
Im 2. Satz zeigte Basdorf wenig Widerstand und Vehlefanz gute Aufschlagserien. Im 3. Satz veränderte der Gastgeber die Startaufstellung des Stammsechsers und Basdorf nutzte die Gunst der Stunde bis zum 15:20. Vehlefanz wechselte zwei Spielerinnen zurück und konnte durch konzentriertes Spiel den Satz in einer Aufholrallye für sich entscheiden.

2. Kreisklasse Frauen - 11. Spieltag

Havel Oranienburg 6 - Bonsai Sachsenhausen 2   3:1
Sätze: 25:14, 22:25, 25:11, 25:10
Havel begann gewohnt sicher und druckvoll. Im 2. Satz klappten dann plötzlich keine Aufschläge mehr und Bonsai kam in Stimmung. Beim 22:24 kam der sicherste Aufschläger von Havel zur Aufgabe. Eine Wende schien möglich, aber auch er vergab kläglich. Nach diesem Schock erholten sich die Jungs aber wieder und zeigten dann ein überzeugendes Spiel.
SV Glienicke 3 - Havel Oranienburg 5   3:0
Sätze: 25:19, 25:14, 25:2
Der 1. Satz war ein vorsichtiges Abtasten, es gab einige gute Ballwechsel und Fehler auf beiden Seiten. Im 2. Satz konnten die Glienicker schon dominieren, da die Havel-Mädchen mit den Positionswechseln und den zuständigen Räumen bei der Annahme zu kämpfen hatten. Sie punkteten aber mit den Annahmen, die gleich wieder ins Glienicker Feld gingen, doch diese Aktionen reichten nicht aus. Im 3. Satz klappte dann kaum eine Annahme der Gäste. Glienicke machte 2 Serien mit 13 und 8 Punkten bei den Aufgaben, so dass dieser Satz sehr schnell beendet war.
Motor Hennigsdorf 4 - SV Glienicke 2   0:3  
Sätze: 11:25, 18:25, 25:27
(Spiel am 13.3. verlegt auf 20.3.)
Glienicke dominierte die ersten beiden Sätze mit konstantem Spielaufbau, während die Heimmannschaft erst im 3. Satz aufwachte und ins Spiel fand und Glienicke den Sieg doch nicht kampflos schenken wollte. Jedoch ging auch dieser Satz knapp an die Gäste, welche verdient gewannen.
Nachholspiel 10. Spieltag
SV Glienicke 2 - Havel Oranienburg 4   0:3  
Sätze: 17:25, 12:25, 18:25
(nachgemeldet am 21.3./Spiel am 19.3. nicht gemeldet)
(Spiel verlegt von 26.2. auf 19.3. lt. Staffelleiter)
Verdient, aber nicht ohne intensive Gegenwehr, hat sich der souveräne Tabellenführer durchgesetzt. Druckvoller Aufschlag zusammen mit kompakter Spielweise und dem intensiveren Angriffsspiel der Havel-Mädels gaben hierbei den Ausschlag. Trotzdem konnten die Glienicker Mädels immer wieder aus dem Spiel heraus punkten, nur bei zu viel vergebenen Aufschlägen war einfach kein Satzgewinn drin.

                           -----------------------

(09.03.19)
-- Spielberichte vom Webmaster --


1. Kreisklasse Mixed - 10. Spieltag

Blockbuster Vehlefanz - Löwenberger SV  0:3  
Sätze: 18:25, 16:25, 20:25
(nachgemeldet / Spiel am 8.3. nicht gemeldet)
Die Hausherren fanden nie zu ihrem Spiel und hatten einer konstant starken Leistung der Löwenberger in keiner Phase des Spiels etwas entgegenzusetzen.
VSV Havel Oranienburg - Bonsai Sachsenhausen  3:1
Sätze: 20:25, 25:8, 25:11, 25:20
Nach einem sehr ausgeglichenen 1. Satz, in dem sich Bonsai durchsetzen konnte, gewann der VSV an Sicherheit und konnte die zwei folgenden Sätze souverän für sich entscheiden. Im letzten Satz sah es ganz wie im 1. Satz aus, doch am Ende des Spiels konnte sich der VSV nochmals durchsetzen und gewann das Match.
OVG Velten - TSV 90 Zehdenick  0:3
Sätze: 14:25, 15:25, 23:25

                           -----------------------

(05.03.19)
-- Spielberichte vom Webmaster --


2. Kreisklasse Frauen - Nachholspiel 8. Spieltag

Havel Oranienburg 5 - Havel Oranienburg 4   0:3
Sätze: 7:25, 10:25, 8:25  
(verlegt von 28.1. auf 4.3.)
Havel 5 hat im Verlauf der Saison fast die gesamte Mannschaft gewechselt. So ist von dem neuen Team noch wenig Zusammenspiel zu sehen. Aber der Wille und die Trainingsbereitschaft sind da, um von Spiel zu Spiel besser zu werden. Havel 4 konnte allen Ersatzspielerinnen eine Einsatzmöglichkeit geben.


(26.03.19)
-- Vorschau Spielberichte vom Webmaster --


1. Kreisklasse Männer - 12. Spieltag

electr. Hohen Neuendorf - VG Fürstenberg 93  am 27.3.
Sätze:
...

SV Glienicke - SG Vehlefanz  am 27.3.
Sätze:
...

Stahl Hennigsdorf - Kremmener SV II  am 25.3.
Sätze:
...

VSV Gransee - Motor Hennigsdorf II  am 27.3.
Sätze:
...

1. Kreisklasse Frauen - 12. Spieltag

Havel Oranienburg III - electr. Hohen Neuendorf II  am 27.3.
Sätze:
...

Bonsai Sachsenhausen I - Motor Hennigsdorf III verlegt 1.4.
(Spiel verlegt von 25.3. auf 1.4. lt. Staffelleiter)
Sätze:
...

PSV Basdorf - Löwenberger SV  am 29.3.
Sätze:
...

SV Glienicke I - SG Vehlefanz  am 26.3.
Sätze:
...

Nachholspiel 10. Spieltag
Kremmener SV - Bonsai Sachsenhausen I  am 29.3.
Sätze:
(Spiel verlegt von 1.3. auf 29.3. lt. Staffelleiter)
...

2. Kreisklasse Frauen - 12. Spieltag

Bonsai Sachsenhausen 2 - SV Glienicke 3   am 25.3.
Sätze:
...

Havel Oranienburg 5 - SV Glienicke 2   0:3
Sätze: 6:25, 4:25, 11:25
Havel blieb diesmal wieder erschreckend harmlos und weit unter ihren Möglichkeiten. Glienicke hatte kaum Gelegenheit sein Können zu zeigen.

                           -----------------------

(23.03.19)
-- Spielberichte vom Webmaster --


1. Kreisklasse Mixed - 11. Spieltag

Löwenberger SV - electr. Hohen Neuendorf  3:1  
Sätze: 25:12, 25:13, 27:29, 30:28
Nachdem electronic anfangs gut mithielt, baute der LSV die Führung kontinuierlich aus und gewann den 1. Satz mit klarem Vorsprung. Im 2. Satz nahmen die Gastgeber den Schwung des 1. Durchgangs mit und siegten ebenso deutlich. Im 3. Satz lagen die stark aufspielenden Gäste lange zurück, steckten jedoch nicht auf. So wehrten sie mehrere Satzbälle des LSV ab und entschieden schließlich den Satz für sich. Geprägt durch schöne Angriffe und lange Ballwechsel konnte sich kein Team im 4. Satz absetzen. Schließlich hatte Hohen Neuendorf den 1. Satzball (23:24), nach vielen nervenaufreibenden Spielzügen holte sich Löwenberg letztendlich den Sieg.
Blockbuster Vehlefanz - VSV Havel Oranienburg  1:3
Sätze: 21:25, 25:15, 19:25, 18:25
Ein kampfbetontes und sehr emotionales Spiel mit dem besseren Ende für die angriffsstarken Gäste.
Bonsai Sachsenhausen - OVG Velten  3:0
Sätze: 25:19, 25:17, 25:13  
(nachgemeldet / Spiel am 21.3. nicht gemeldet)
Im 1. Satz war das Spiel sehr ausgeglichen. Gute Ballaktionen auf beiden Seiten sicherten einen spannenden Satz, die beiden darauf folgenden konnte Bonsai souverän für sich entscheiden.


Brandenburgischer Volleyball Verband
www.all-inkl.com (Web-Hoster der KSV-Webseite)