NEWS++Vorschau Spielberichte Männer & Frauen 9. Spieltag++Vereinspokal Ausschreibung++Spielberichte Männer & Frauen 8. Spieltag++Neues Frauenturnier in Fürstenberg siehe Turniere++ENDE
       Spielmodus Saison 2018/19

1. Frauen:   komplette Hin-/get.Rückrunde
1. Männer:  komplette Hin-/get. Rückrunde
1. Mixed:     komplette Hin- und Rückrunde
2. Frauen:   komplette Hin- und Rückrunde
Aktuelle Infos & Spielberichte des Monats
(15.02.19)
-- Vorschau Spielberichte vom Webmaster --


1. Kreisklasse Männer - 9. Spieltag

electr. Hohen Neuendorf - SG Vehlefanz  3:1
Sätze: 18:25, 25:14, 25:18, 25:14
(nachgemeldet/Spiel am 13.2. nicht gemeldet)
Die ersatzgeschwächten Gäste aus Vehlefanz überraschten den Tabellenführer und sicherten sich souverän den 1. Satz. Im 2. und 3. Satz kämpfte sich die Heimmannschaft immer besser ins Spiel, aber es dauerte bis zum 4. Satz ehe electronic seinen gewohnt variablen Volleyball zeigte.
VSV Gransee - Kremmener SV II  3:1
Sätze: 17:25, 25:14, 26:24, 25:6
Das Spiel gegen das Schlusslicht gestaltete sich für den Heimsechser sehr schwierig. Der 1. Satz war geprägt von sehr vielen Eigenfehlern. Dies zog sich durch alle Mannschaftsteile und brachte die Gäste folgerichtig in Führung. Nach einem Wechsel konnte Gransee ausgleichen. Der Druck am Netz wurde erhöht und die Eigenfehler eingedämmt. Statt den Stiefel weiter zu spielen, verfiel der VSV in alte Raster zurück. Völlig befreit spielte Kremmen auf und besaß nicht weniger als 6 Satzbälle. Schließlich war es dem Routinier des VSV zu verdanken, dass Gransee den Kopf aus der Schlinge ziehen konnte. Er brachte mit einfachen Aufschlägen den Gegner aus dem Konzept. In Satz 4 war der Mut der Gäste dahin. Einfache Bälle landeten in deren Feld und alle warteten auf den ersehnten Schlusspfiff.
SV Glienicke - Motor Hennigsdorf II ausgefallen
(Spielwertung der Staffelleiterin folgt noch)  
(Spiel am 13.2.)    
Stahl Hennigsdorf - VG Fürstenberg 93   0:3
Sätze: 17:25, 17:25, 12:25
Die Gastgeber hielten in den ersten beiden Durchgängen bis zur Satzmitte gut mit. Dann häuften sich eigene Fehler. Zudem wurden die Gäste aus Fürstenberg stärker, insbesondere die Feldabwehr und die variablen Angriffe waren von Stahl nicht zu knacken. Im 3. Satz war dann die Luft raus, sodass der Satz und das Spiel klar an die Fürstenberger ging.

1. Kreisklasse Frauen - 9. Spieltag

PSV Basdorf - Kremmener SV  am 15.2.
Sätze:
...

SG Vehlefanz - electr. Hohen Neuendorf II  0:3
Sätze: 17:25, 19:25, 16:25
Die jungen Wilden aus Vehlefanz unterlagen der routinierten Mannschaft von electronic zumindest nicht ohne Widerstand. Die Hohen Neuendorferinnen agierten mit guten Angriffen und einigen guten Aufschlagserien. Mitte des 2. Satzes konnte die Heimmannschaft sich einen 2-Punkte-Vorsprung rausarbeiten, diesen jedoch nicht bis zum Satzende retten. Alles in Allem war es aber ein sehr faires Spiel, mit vielen guten Spielzügen auf beiden Seiten.

Motor Hennigsdorf III - Bonsai Sachsenhausen I  am 15.2.
Sätze:
...

VSV Havel Oranienburg III - SV Glienicke I  3:0
Sätze: 25:13, 25:12, 25:8
Die VSV-Damen waren den Gästen an diesem Abend in allen Belangen spielerisch überlegen und spielten bis zum Schluss konsequent und druckvoll. Neben der sehr guten spielerischen Leistung des Heimteams ist allerdings der Kampfgeist der Glienickerinnen hervorzuheben. Diese ackerten bis zum Schluss um jeden Ball und wurden dabei unermüdlich von ihrem Trainer angefeuert. Ein großes Kompliment dafür an die sympathischen Damen aus Glienicke.

2. Kreisklasse Frauen - 9. Spieltag

Havel Oranienburg 5 - Havel Oranienburg 6   0:3
Sätze: 14:25, 10:25, 14:25
(nachgemeldet am 13.2./Spiel am 11.2. nicht gemeldet)
Beide Mannschaften setzten sehr viele Spielerinnen und Spieler ein, worunter die Qualität litt. Es kam leider sehr wenig Spielfluss zu Stande.

Havel Oranienburg 4 - Motor Hennigsdorf 4   am 15.2.
Sätze:
...

Bonsai Sachsenhausen 2 - SV Glienicke 2   3:0  
Sätze: 25:10, 25:20, 25:19
Bonsai musste wieder den Ausfall einer neu verletzten Spielerin kompensieren, fand schwer ins Spiel und lag schnell 0:6 zurück. Dank starker Aufschlagserien kippte aber das Momentum und Glienicke haderte zunehmend mit der Halle und dem eigenen Spiel. Enger ging es im 2. Satz zu. Zog hier anfangs Bonsai mit 8 Punkten davon, gelang Glienicke mit einer Aufschlagserie bei 12:13 die Führung. Bonsai spielte danach jedoch wieder konstanter, bewegte sich besser zu den Bällen und hatte den druckvolleren Aufschlag. Der 3. Satz sah lange wie eine einseitige Angelegenheit aus. Doch Glienicke raffte sich bei 22:14 nochmal auf und konnte schrittweise auf 23:19 verkürzen.


(09.02.19)
-- Info vom Spielwart --

Vereinspokal Frauen und Männer 2019

Am 11. Mai 2019 findet der KSV-Vereinspokal für Frauen- und Männerteams in der Stadtsporthalle Hohen Neuendorf statt.
Beginn ist lt. Ausschreibung um 9 Uhr, Ende spätestens 17 Uhr.
Die Ausschreibung ist als PDF-Datei im Download und unter Turniere zu finden.

                           -----------------------

(01.02.19)
-- Spielberichte vom Webmaster --


1. Kreisklasse Männer - 8. Spieltag

Kremmener SV II - electr. Hohen Neuendorf  0:3
Sätze: 11:25, 22:25, 8:25
Die Gäste waren dem KSV von Beginn an in allen Bereichen überlegen. Im 2. Satz konnte der Gastgeber einige Unkonzentriertheiten und Abstimmungsprobleme bei electronic nutzen, um das Spiel etwas ausgeglichener zu gestalten. Im letzten Durchgang ließen die Gäste dann nichts mehr anbrennen und gewannen verdient.
Motor Hennigsdorf II - VSV Gransee  0:3
Sätze: 25:27, 15:25, 21:25
Im 1. Satz spielten beide Mannschaften auf hohem Niveau. Trotz einer zweimaligen 3-Punkteführung konnte Motor den Satz nicht für sich entscheiden. Im 3. Satz führte Motor mit 5 Punkten und konnte auch diesen Satz nicht gewinnen.
VG Fürstenberg 93 - SV Glienicke  3:0
Sätze: 25:21, 25:19, 25:23
Der Gastgeber trat im Gegensatz zum Gast (nur 6 Leute) in voller Besetzung an. So beherrschte Fürstenberg dann auch durch die geringere Eigenfehlerquote und überraschende Zuspiele mit harten, platzierten Angriffen über die Aussen, als auch über die Mitte, die Glienicker sicher. Selbst als Glienicke im 3. Satzes führte (17:13), legte der Gastgeber durch seinen Zuspieler eine Aufschlagserie hin und drehte auch diesen Satz zum sicheren und verdienten 3-Punkte-Gewinn.
SG Zühlsdorf - Stahl Hennigsdorf  3:1
Sätze: 25:21, 25:11, 18:25, 25:17
Im 1. Satz wechselte die Führung ständig und erst zum Ende konnte sich der Heimsechser leicht absetzen. Im 2. Satz konnten die Hausherren die Fehlerquote gering halten und aus einer stabilen Feldabwehr heraus sicher gewinnen. Im 3. Satz zeigte sich hingegen ein anderes Bild, aufgrund von Rotation, vielen Eigenfehlern und stark verbesserten Gästen ging dieser Satz verdient an Hennigsdorf. Ab Mitte des 4. Satzes konnte sich der Heimsechser absetzen und so diese faire Partie für sich entscheiden.

1. Kreisklasse Frauen - 8. Spieltag

Bonsai Sachsenhausen I - SG Vehlefanz  3:0
Sätze: 25:11, 25:16, 25:13
Bonsai fand gut ins Spiel und setzte Vehlefanz von Anfang an unter Druck. Es kam zu einigen schönen lange Ballwechseln. Die junge Mannschaft aus Vehlefanz kämpfte, der Heimsieg geriet aber nie in Gefahr.
SV Glienicke I - Motor Hennigsdorf III  3:2
Sätze: 20:25, 25:23, 17:25, 29:27, 15:12
Nach dem Fehlstart des Heimsechsers (0:6) entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit einer, im Vergleich zum letzten Auftritt, mutiger und zielstrebiger auftretenden Glienicker Mannschaft. Höhepunkt war der 4. Satz, den Glienicke nach frühem 7-Punkte-Vorsprung und abgewehrtem Matchball mit 29:27 für sich entscheiden konnte. Im Tiebreak ging es Kopf an Kopf, am Ende spielten die Gastgeberinnen etwas druckvoller. So konnte Glienicke in einer von beiden Seiten engagiert geführten und sehr ansehnlichen, fairen Partie die ersten Saisonpunkte einfahren.
Löwenberger SV - VSV Havel Oranienburg III  3:2
Sätze: 15:25, 24:26, 25:16, 27:25, 15:11
Beide Mannschaften kämpften bis zum Schluss und lieferten sich und den Zuschauern ein sehr spannendes Spiel. Im 1. Satz setzten sich die Gäste klar durch. Im 2. Satz lag der LSV zunächst in Führung (12:10/18:15). Nach dem Punkteausgleich(19:19) wurde auf Augenhöhe weiter gekämpft. Am Ende entschieden die Havelfrauen den Satz knapp für sich. Im 3. Satz überzeugte Löwenberg mit starker Motivation und Ehrgeiz klar mit 25:16. Nach einem spannenden engen Rennen um jeden einzelnen Punkt und langen, dynamischen Ballwechseln erkämpfte sich der LSV den 4. Satz (27:25) und zog in den Tiebreak. Auch hier setzten sich die Gastgeberinnen durch und hielten die Führung bis zum Ende.

2. Kreisklasse Frauen - 8. Spieltag

Havel Oranienburg 5 - Havel Oranienburg 4  
verlegt auf 04.03.19

(vom 28.1. auf 4.3. verlegt, wegen Krankheit bei Havel 4)
Motor Hennigsdorf 4 - Bonsai Sachsenhausen 2   0:3
Sätze: 20:25, 17:25, 8:25
Bonsai war nach holprigem Start das klar bessere Team und agierte deutlich elanvoller als Motor.
SV Glienicke 2 - SV Glienicke 3   3:1
Sätze: 11:25, 25:22, 25:21, 25:16
Ein für Spieler, Betreuer und Zuschauer fesselndes Spiel. Im 1. Satz überrollten die jüngeren Mädchen die völlig desolaten Mädchen der zweiten Glienicker Mannschaft. Doch dann ging ein Ruck durch Glienicke 2 und mit druckvollen, gezielten Angriffen und deutlich verbesserter Abwehr konnten die Aufschlagserien der dritten Glienicker Mädels abgewehrt werden. Von beiden Seiten waren tolle Ballwechsel zu sehen. Es war dann doch die Erfahrung, welche über die jugendliche Begeisterung siegte, da sich Glienicke 3 zum Schluss selbst zu sehr unter Druck setzte.


Brandenburgischer Volleyball Verband
www.all-inkl.com (Web-Hoster der KSV-Webseite)