Infos & Spielberichte November 2018
(18.11.18)
-- Spielberichte vom Webmaster --


1. Kreisklasse Mixed - 4. Spieltag

electr. Hohen Neuendorf - Löwenberger SV  1:3
Sätze: 19:25, 20:25, 25:19, 19:25
(nachgemeldet am 17.11. / Spiel am 14.11. nicht gemeldet)
Löwenberg zeigte im 1. Satz, dass sie auch auswärts sicher spielen und gingen mit 9:14 in Führung. Trotz Aufholjagd von electronic gewann der Gast den Satz. Hohen Neuendorf startete gut mit einer 6-Punkte-Führung in den 2. Satz, doch durch starke Angriffe entschieden die Löwenberger auch diesen Satz für sich. Im 3. Satz änderten die Gäste ihre Aufstellung, was Hohen Neuendorf sofort ausnutzte und trotz einiger Annahmefehler, dafür aber mit vielen erfolgreichen Blockaktionen zum Gewinner dieses Satzes machte. Beide Mannschaften blieben im 4. Satz bei ihren Startaufstellungen und legten ein Kopf-an-Kopf Rennen hin. Trotz Kampfgeist und Einsatz musste die Heimmannschaft auch den letzten Satz an die Gäste abgeben.
VSV Havel Oranienburg - Blockbuster Vehlefanz  0:3
Sätze: 13:25, 15:25, 11:25
Beide Mannschaften starteten sicher in den 1. Satz. Nach den ersten Verlusten der Heimmannschaft konnte sich der Gast auf einen weiten Vorsprung nach vorn bringen und den Satz für sich entscheiden. Im 2. Satz fühlte sich Havel sicherer und begann mit längeren Ballwechseln gegen die Gäste vorzugehen. Diese konnten jedoch durch geschickte Angriffe den Satz wieder für sich entscheiden. Im letzten Satz spielte Vehlefanz souveräner und holte schließlich auch den 3. Satz.
OVG Velten - Bonsai Sachsenhausen  2:3  
Sätze: 25:19, 26:28, 22:25, 32:30, 12:15
(Spiel am 16.11. nicht gemeldet)
Die Gastgeber starteten hochkonzentriert und setzten Sachsenhausen mit starken Angriffen unter Druck. Der 1. Satz ging verdient an Velten. Im 2. Satz deutete sich ein dramatischer Abend an, Bonsai zog zunächst davon, aber OVG gelang es wieder heranzukommen (frenetisch angefeuert von den früher am Abend siegreichen Blockbustern aus Vehlefanz). Dennoch gewann Bonsai am Ende den 2. Durchgang verdient. Im 3. Satz entspannte sich das Spiel etwas und Bonsai setzte sich klarer durch. Im 4. Satz wurde es hochdramatisch, beide Teams schenkten sich nichts und zeigten neben viel Kampf, spektakuläre Rettungstaten und hochklassige Angriffsaktionen. Nach vielen Satz- und Matchbällen konnte Velten schließlich den hochverdienten Punktgewinn feiern. Im Tiebreak zeigte Bonsai das bessere Spiel, setzte sich in einem Spiel verdient durch, das nach Ansicht aller keinen Verlierer verdient hatte.

1. Kreisklasse Männer - Nachholspiel 3. Spieltag

VG Fürstenberg 93 - Kremmener SV II  3:0
Sätze: 25:16, 25:17, 25:13
(verlegt vom 11.10.)
Fürstenberg war im Nachholspiel die klar bessere und auch in allen Elementen sicherere Mannschaft. Dennoch wurden auf Seiten der Heimmannschaft gerade in den ersten beiden Sätzen auch viele Eigenfehler produziert. Ein Wermutstropfen ist die Verletzung des einzigen Mittelblockers gegen Ende des 1. Satzes auf Seiten des Heimsechsers.

1. Kreisklasse Frauen - Nachholspiel 4. Spieltag

Motor Hennigsdorf III - PSV Basdorf  3:1
Sätze: 25:17, 25:12, 19:25, 25:13
(verlegt vom 9.11.)
Die Hennigsdorfer Damen setzten die Gäste von Anfang an mit guten Aufschlägen unter Druck und gewannen die ersten beiden Sätze klar. Im 3. Satz fanden die jungen Mädels aus Basdorf besser ins Spiel und konnten mit einigen guten Angriffen diesen Satz für sich entscheiden. Der 4. Satz wurde wieder durch die Gastgeber dominiert und endete mit einem verdienten Heimsieg.

                           -----------------------

(13.11.18)
-- Info vom Staffelleiter --


2. Kreisklasse Frauen - Spielverlegung

Folgendes Spiel wurden verlegt und ist bereits im LigaManager eingetragen:

Spiel-Nr.14  SV Glienicke 3 - Bonsai Sachsenhausen 2
Di 20.11.18 verlegt auf Di 18.12.18

                           -----------------------

(10.11.18)
-- Spielberichte vom Webmaster --


1. Kreisklasse Männer - 4. Spieltag

SV Glienicke - electr. Hohen Neuendorf  3:0
Sätze: 25:21, 25:23, 25:15
In diesem Prestige-Duell trat Glienicke in Bestbesetzung an, aber auch die Gäste waren mit 12 Spielern angereist. Eine
Führung der Gastgeber konnte electronic durch konzentriertes Spiel und druckvolle Aufschläge in einen 21:18 Vorsprung umwandeln. Dann riss bei den Gästen der Faden, Glienicke stabilisierte seine Annahme, das Passspiel kam genauer und seine Angreifer aber auch die Aufschläger punkteten, der Gast machte keinen einzigen Punkt mehr bis zum Satzende. Electronic wechselte im 2. Satz den Libero und zwei andere Positionen, was bis zur Glienicker Auszeit (13:17) auch Wirkung zeigte. Danach konterte der Gastgeber und punktete bis zum knappen Satzende. Im 3. Satz war das Glienicker Spiel homogener, die Angriffe auch aus dem Hinterfeld effektiver, so gewann man den Satz überlegen.
SG Zühlsdorf - VSV Gransee  3:2
Sätze: 25:22, 16:25, 25:19, 18:25, 15:12
Im 1. Satz konnten die Hausherren schnell eine Führung erspielen und hielten diese bis zum Schluss. Im 2. Satz kamen die Gäste besser in die Partie und zwangen den Heimsechser zu einigen Eigenfehlern, weshalb der Satz deutlich an Gransee ging. Von hier an war es ein umkämpftes Spiel mit vielen langen Ball- und ständigen Führungswechseln. Im Tiebreak führten die Gastgeber schnell, bei 8:3 wurden die Seiten gewechselt. Gransee setzte zur Aufholjagd an und zwang den Heimsechser bei 8:7 zu einer Auszeit. Lange und umkämpfte Ballwechsel, die häufig mit starken Angriffen abgeschlossen wurden, prägten auch den Entscheidungssatz. Am Ende konnte Zühlsdorf das faire Spiel, in dem die Gäste mit den Schiedsrichterentscheidungen einige Male haderten, mit 3:2 für sich entscheiden.
Kremmener SV II - Motor Hennigsdorf II  2:3
Sätze: 27:25, 12:25, 25:20, 9:25, 7:15
Im Kellerduell gab es in vier sehr unterschiedlichen Sätzen viele sehenswerte Ballwechsel zu sehen. Während der 1. und 3. Satz durch den Heimsechser dominiert wurde, ließen die Gäste im 2.+4. Satz keine Zweifel am Satzgewinn aufkommen. Im Tiebreak hatte Motor den besseren Start, führte bereits 8:2 beim Seitenwechsel und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.
SG Vehlefanz - VG Fürstenberg 93  3:0
Sätze: 25:21, 25:22, 25:18
Eine starke Heimmannschaft überraschte die Gäste aus Fürstenberg. Sofort die ersten Ballwechsel machten deutlich, dass Vehlefanz in diesem Spiel mehr erreichen wollte als in den vergangenen Jahren, wo höchsten mal ein Satzgewinn in der Wasserstadt möglich war. Dementsprechend ausgeglichen verlief der 1. Satz, auf beiden Seiten eine niedrige Fehlerquote und hohe Durchschlagskraft, einhergehend mit guter Abwehrleistung. Etwas überraschend gewann der Außenseiter Satz 1 und knüpfte auch in Satz 2 an diese gute Leistung an, musste hier aber die zeitweise bereits hohe Führung nach einer hervorragenden Angabenserie von Fürstenberg wieder abgeben. Vehlefanz dreht nach einer Auszeit aber wieder auf und gewann auch den 2. Satz. Im 3. Satz zeigten sich beim Gast dann allerdings bereits deutliche Probleme bei Kondition und Konzentration, während der Gastgeber sein Niveau bis zum Ende hoch halten konnte. So gewann man verdient, wenn auch für alle überraschend, Satz und Spiel.

1. Kreisklasse Frauen - 4. Spieltag

Motor Hennigsdorf III - PSV Basdorf  am 16.11.
(verlegt vom 9.11.)
Löwenberger SV - SG Vehlefanz  3:0
Sätze: 25:16, 25:19, 25:17
Beide Mannschaften kämpften auf Augenhöhe um die Punkte. Nach einem klaren 1. Satz erreichten die Gäste im 2. Satz mit neuer Energie ein 16:15 und auch im 3. Satz wechselten sich die Mannschaften zunächst mit der Führung ab. Das Spiel war geprägt von vielen aufregenden und langen Ballwechseln.
el. Hohen Neuendorf II - Bonsai Sachsenhausen I  3:2
Sätze: 22:25, 19:25, 25:22, 25:15, 15:10
Die Begegnung begann für electronic sehr holprig und Bonsai konnte die ersten beiden Sätze sicher für sich entscheiden. Beim Spielstand von 15:19 im 3. Satz rissen dann die Hohen Neundorferinnen das Ruder herum und holten mit gewohnter Spielstärke Satz 3 und 4 sowie auch den Tiebreak.
Kremmener SV - SV Glienicke I  3:0
Sätze:  25:11, 25:17, 29:27
In den ersten beiden Sätzen dominierte der Gastgeber durch viele Aufschlagserien, die Gegner hatten Abstimmungsschwierigkeiten und ließen einfache Bälle ins Feld fallen. Der 3. Satz begann für Kremmen auch gut, eine komfortable Führung wurde aber immer wieder durch leichte Fehler verspielt. Drei Matchbälle konnten nicht verwandelt werden, zu viele Annahmefehler und immer stärker werdende Gäste. Bei 25:26 hatte Glienicke bereits Satzball, aber Kremmen nahm noch einmal alle Konzentration zusammen und verwandelte den eigenen Matchball.

2. Kreisklasse Frauen - 4. Spieltag

Bonsai Sachsenhausen 2 - Havel Oranienburg 6   2:3
Sätze: 25:11, 25:13, 23:25, 23:25, 12:15  
Während Havel 12 Jungs aufbieten konnte, hatte Bonsai verletzungsbedingt nur 7 Spieler zur Verfügung. Nach dem 1. Satz fiel eine weitere Spielerin aus. Die ersten beiden Sätze waren eine deutliche Angelegenheit für den Gastgeber. Im 3. Durchgang steigerten sich die Haveljungs. Jetzt war es ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem Bonsai lange Zeit schnelle Reaktionen vermissen ließ. Mit viel Kampfgeist gaben die Jungs keinen Ball verloren, verhinderten schon sicher geglaubte Punkte und sicherten sich vor allem dank ihres Kapitäns knapp die Sätze 3 und 4. Im Tiebreak merkte man Bonsai die schwindenden Kräfte aufgrund fehlender Wechselmöglichkeiten an.
Havel Oranienburg 5 - SV Glienicke 3   0:3
Sätze: 24:26, 11:25, 4:25
Die Havel-Mädchen zeigten im 1. Satz, welche potentiellen Möglichkeiten in ihnen stecken, zerlegten sich dann aber in den beiden folgenden Sätzen selbst gegen eine sehr homogen spielende Glienicker Mannschaft.
SV Glienicke 2 - Motor Hennigsdorf 4   3:0
Sätze: 25:16, 25:22, 25:11
Es war ein munteres Spiel bei dem Hennigsdorf stets den besseren Anfang hatte, bis die Glienicker Mädels ins Spiel fanden. Die Glienicker hatten den druckvolleren Aufschlag und Angriff und konnten so die Sätze für sich entscheiden.

                           -----------------------

(07.11.18)
-- Info vom Staffelleiter --


2. Kreisklasse Frauen - Spielverlegungen

Folgende Spiele wurden verlegt und sind bereits im LigaManager eingetragen:

Spiel-Nr.15  SV Glienicke 2 - Havel Oranienburg 5
Di 20.11.18 verlegt auf Do 22.11.18
 
Spiel-Nr.19  Havel Oranienburg 6 - SV Glienicke 2
Mo 14.01.19 verlegt auf Mo 21.01.19
 
Spiel-Nr.30  SV Glienicke 2 - Havel Oranienburg 4
Di 26.02.19 verlegt auf Di 19.03.19

                           -----------------------

(03.11.18)
-- Info von Staffelleiterin --


1. Kreisklasse Männer - 3. Spieltag

VG Fürstenberg 93 - Kremmener SV II  verlegt auf 15.11.
(Spiel Nr.11 vom 11.10.18 lt. Info Staffelleiterin verlegt, auf Wunsch von Kremmen II)


(01.12.18)
-- Spielberichte vom Webmaster --


1. Kreisklasse Mixed - 5. Spieltag

Löwenberger SV - TSV 90 Zehdenick  1:3
Sätze: 22:25, 25:17, 23:25, 22:25
Im 1. Satz verschlief der LSV die Anfangsphase komplett. Durch mehrere LSV-Annahmefehler erspielte sich Zehdenick schnell einen 7-Punktevorsprung. Am Satzende konnte sich Löwenberg nochmals herankämpfen, musste den Satz aber abgeben. Im 2. Satz schenkten sich beide Mannschaften nichts. Ab Satzmitte konnte sich der LSV durch sehenswerte Angriffe sowie gute Blockarbeit absetzen und einen souveränen Satzausgleich einfahren. Der 3. Satz begann dynamisch, Zehdenick erspielte einen 6-Punktevorsprung. Der LSV gab den Satz jedoch nicht verloren, kämpfte sich unter Anfeuerung zahlreicher Zuschauer wieder heran. Doch es reichte nicht, der TSV 90 entschied den Satz für sich. Im 4. Satz ging der Gastgeber anfangs in Führung, was sich jedoch ab Satzmitte für die Gäste änderte und zum Sieg führte.
Blockbuster Vehlefanz - electr. Hohen Neuendorf  3:0
Sätze: 25:14, 25:19, 25:21
Vehlefanz begann souverän, konnte sich schnell absetzen und gewann den 1. Satz sicher gegen einen starken Gegner, der mit 12 Spielern antrat. Im 2. Satz wurde das sichere Spiel der Hausherren durch eine Verletzung unterbrochen, dazu kamen noch die ständigen Wechsel der Hohen Neuendorfer, somit war es dann zum Spielende hin noch ein Kampf auf Augenhöhe.
OVG Velten - VSV Havel Oranienburg  3:0
Sätze: 25:9, 25:18, 25:17
Nach dem 1. Satz, der recht eindeutig war, holte die Jugendgastmannschaft im 2. und 3. Satz auf.
electr. Hohen Neuendorf - Bonsai Sachsenhausen  1:3
Sätze: 26:28, 11:25, 25:21, 26:28
(Nachholspiel 1. Spieltag vom 19.9.)
Electronic ging selbstbewusst in das 2. Punktspiel der Woche. Trotz einem anstrengenden Spiel am Vortag überzeugte die Mannschaft am Anfang mit einem 5:0 Vorsprung. Bonsai blieb jedoch dicht auf den Fersen, kämpfte ebenso wie electronic und holte am Ende knapp das 28:26. Im 2. Satz zeigte sich der Gastgeber im Spielaufbau weniger überzeugend, was Bonsai mit Vorsprung in den 3. Satz brachte. Mit Elan, Konzentration und weniger verschenkten Punkten konnte sich der Gastgeber den 3. Satz sichern. Der 4. Satz fand wieder auf Augenhöhe statt. Electronic kämpfte sich zum ersten Matchball. Bonsai zeigte jedoch Kampfgeist und holte sich Satz und Spiel.

                           -----------------------

(25.11.18)
-- Info vom Webmaster --

Infos von der KSV-Vorstandssitzung

Hier einige Infos von der erweiterten KSV-Vorstandssitzung am 20.11.18 in Oranienburg.

- Hauptthema war die DSGVO und der Datenschutz bei der KSV, mit Infos vom Datenschutzlehrgang am 10.10.18 in Oranienburg

- zum Datenschutz wird es demnächst weitere Infos geben

- bei der Ergebnismeldung per Mail an Pressewart und Webmaster, muss auf Fotos bzw. Scans der Spielprotokolle ab sofort verzichtet werden (lt. Datenschutz DSGVO), siehe auch neue Info unter Ergebnismeldung (links im Menü)

- Kreispokal Frauen und Männer 2019 findet am 11.05.19 in Hohen Neuendorf statt, genauere Infos folgen noch

- Terminverlegung 2. Vorrunde U16/18-Jugend auf 10.03.19
in Oranienburg (statt 09.03.19 in Glienicke), Info vom Jugendwart ist bereits auf der Jugendseite eingestellt

                           -----------------------

(24.11.18)
-- Spielberichte vom Webmaster --


1. Kreisklasse Männer - 5. Spieltag

electr. Hohen Neuendorf - Stahl Hennigsdorf  3:0
Sätze: 25:23, 25:16, 25:15
In diesem sehr fair geführten Spiel benötigte Hohen Neuendorf einen Satz um richtig ins Spiel zu finden, konnte den 1. Satz aber noch knapp für sich entscheiden. In den folgenden Sätzen spielte der Gastgeber gewohnt routiniert und gewann diese auch deutlich.
VSV Gransee - SV Glienicke  1:3
Sätze: 25:20, 20:25, 14:25, 19:25
Leicht ersatzgeschwächt wartete der Gastgeber auf eine geordnete Abstimmung in der Abwehr. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen setzte sich Gransee ab und gewann den 1. Satz. Dabei profitierte man auch von einer desolaten Annahme der Gäste. Der 2. Satz begann ähnlich. Glienicke haderte mit der Annahme und Gransee punktete zielsicher im Angriff. Ab 15:8 häuften sich die Annahmefehler bei Gransee. Nach der Auszeit lief es nicht besser. Einige Diskussionen um die richtige Aufstellung brachte den Heimsechser aus dem Tritt. So ging der 2. Satz an die SVG. Satz 3 kann schnell vergessen werden, da Gransee nicht zum eigenen Spiel fand. Im 4. Satz wechselte der VSV auf der Diagonalen, mit etwas mehr Stabilität kam man zur Satzmitte heran, konnte das Level aber nicht halten. Der Knackpunkt zeigte sich am Netz, der Angriff war zu harmlos. Glienicke steuerte problemlos auf den nächsten Dreier zu und gewann verdient mit 3:1.
Kremmener SV II - SG Zühlsdorf  0:3
Sätze: 22:25, 15:25, 18:25
Begünstigt durch zahlreiche Fehler der Gäste in der Anfangsphase, konnte sich Kremmen im 1. Satz eine Führung erspielen. Leider reichte der 5-Punkte-Vorsprung beim 19:14 nicht aus, um den Satzgewinn zu sichern. Im 2. und 3. Durchgang kamen die Zühlsdorfer von Beginn an besser ins Spiel und gewannen beide Sätze verdient. Ein stabilere Feldabwehr sowie insbesondere der starke Aussenangriff machten den Unterschied gegenüber den Gastgebern aus.
Motor Hennigsdorf II - SG Vehlefanz  0:3
Sätze: 14:25, 9:25, 10:25
Motor hatte große Probleme mit der Ballananhme und konnte so keine eigenens Angriffsspiel aufbauen. Es wurden zu viele einfache und leicht annehmbare Bälle zurückgespielt. Der Sieg der SG Vehlefanz geht auch in dieser Höhe in Ordnung.

1. Kreisklasse Frauen - 5. Spieltag

PSV Basdorf - Havel Oranienburg III  0:3    
Sätze: 7:25, 7:25, 11:25
(nachgemeldet / Spiel am 23.11. nicht gemeldet)
Gastgeber Basdorf empfing die Mannschaft aus Oranienburg mit hoher Erwartung und Motivation. Jedoch wurde während des Spiels die Überlegenheit der Gäste schnell deutlich. Sie zeigten dem PSV seine Fehler auf und spielten sehr stark. So gewann Havel die ersten beiden Sätzen jeweils klar mit 25:7. Trotzdem gab es einige längere Ballwechsel, bei denen beide Mannschaften um jeden Ball kämpften. Auch der letzte Satz ging eindeutig an die Gäste.
SG Vehlefanz - Motor Hennigsdorf III  2:3
Sätze: 16:25, 29:27, 6:25, 25:20, 7:15
Vehlefanz benötigte den 1. Satz, um ins Spiel zu finden. Der 2. Satz war ein Schlagabtausch auf beiden Seiten und fand erst beim 5. Satzball ein glückliches Ende für Vehlefanz. Beiden Mannschaften kostete der 2. Satz viel Kraft. Die SG wechselte im 3. Satz vier Spielerinnen aus, um dem Stammsechser Luft zu verschaffen. Im 4. Satz holten die Gastgeber nochmal zum Gegenschlag aus und bezwangen Motor, denen jetzt ebenfalls
die Kraft fehlte. Leider verschlief Vehlefanz im Tiebreak die ersten drei Punkte und nachdem eine Spielerin sich auch noch verletzte, gewann Motor verdient.
electr. Hohen Neuendorf II - Löwenberger SV  3:0
Sätze: 25:16, 26:24, 25:17
Die Gäste begannen konzentriert und konnten mit guten Aufschlägen sowie platzierten Angriffen schnell in Führung gehen. Die Hohen Neuendorferinnen fanden etwas schwerer ins Spiel, fingen sich aber rechtzeitig und konnten den 1. Durchgang sicher entscheiden. Auch im 2. und 3. Satz gab es auf beiden Seiten gute Aktionen mit langen Ballwechseln, guter Blockarbeit und variablem Spiel. Besonders im 2. Satz wurde um jeden Ball gekämpft. Im 3. Satz schlichen sich bei den Gästen mehr Fehler ein und die Gastgeberinnen konnten das Spiel sicher für sich entscheiden.
Bonsai Sachsenhausen I - Kremmener SV  3:0
Sätze: 25:21, 25:16, 25:14
Bonsai startete gut in die Partie und konnte eine gute Führung ausbauen. Kremmen haderte aber nicht mit sich und kämpfte sich ran. Dennoch ging der 1. Satz an den Gastgeber. Anschließend spielten die Bonsaier Frauen souverän auf und konnten auch die anderen beiden Sätze für sich entscheiden.

2. Kreisklasse Frauen - 5. Spieltag

Havel Oranienburg 6 - Havel Oranienburg 4   0:3
Sätze: 12:25, 18:25, 12:25
Anders als es das Ergebnis erwarten lässt, war es ein echtes Spitzenspiel mit vielen sehenswerten Aktionen im Angriff und der Abwehr. Die Routine der Mädchen von Havel 4 führte nur dazu, dass sie dann nach langen, verbissenen Ballwechseln meist das bessere Ende für sich hatten. Geschenkte Punkte und Asse waren rar. Lediglich die Aufgabenschwäche einiger Jungen schmälerte das insgesamt gute Bild von diesem Spiel.
SV Glienicke 3 - Bonsai Sachsenhausen 2   am 18.12.
(verlegt vom 20.11.)
SV Glienicke 2 - Havel Oranienburg 5   3:0
Sätze: 25:5, 25:6, 25:13
(Nachmeldung lt. Info Staffelleiter am 1.12. / Spiel am 22.11. nicht gemeldet / verlegt vom 20.11.)
Glienicke hatte mit seiner eingespielten Mannschaft mit druckvollen Aufschlägen und Angriffen, keine Mühe gegen die jungen unerfahrenen Mädchen von Havel. Erst im 3. Satz gelang es Havel, etwas Ordnung ins Spiel zu bekommen. Lohn waren hier dann 13 Punkte.