Infos & Spielberichte Februar 2017
(26.02.17)
-- Spielberichte vom Webmaster --


1. Kreisklasse Mixed - 7. Spieltag

OVG Velten - Löwenberger SV  3:0
Sätze: 25:20, 25:17, 26:24
Zwischen den Teams entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Veltener vor allem dank ihrer Routine und ihrer starken Blockarbeit die ersten beiden Sätze gewannen. Im 3. Satz spielte Löwenberg stärker, während der OVG leichte Fehler unterliefen. Mit Satzbällen gegen sich fanden die Gastgeber gerade noch rechtzeitig zurück in die Spur und gewannen das muntere Spiel am Ende verdient.
Bonsai Sachsenhausen - electr. Hohen Neuendorf  3:0
Sätze: 25:10, 25:19, 25:13, Meldung lt. Info Staffelleiter
(Spiel am 23.2./Ergebnis nicht gem./kein Spielbericht)
Spielbericht nachgemeldet:
Das Spiel Bonsai gegen Hohen Neuendorf war ein sehr faires Spiel, was Bonsai Sachsenhausen klar für sich entscheiden konnte.
Blockbuster Vehlefanz - Kremmener SV  3:0
Sätze: 25:22, 25:17, 26:24
Nach einem Fehlstart im 1. Satz konnte Vehlefanz das Spiel wieder an sich reißen und die ersten beiden Sätze relativ sicher über die Runden bringen. Im 3. Satz konnte Kremmen durch starke Außenangriffe das Spiel wieder offen gestalten und hätte beinahe noch die Verlängerung in den 4. Satz erzwungen. Durch einen direkten Aufschlagpunkt entschied dann Blockbuster aber das Spiel für sich.

                           -----------------------

(25.02.17)
-- Spielberichte vom Webmaster --


1. Kreisklasse Männer - 9. Spieltag

electr. Hohen Neuendorf - SG Zühlsdorf  3:0
Sätze: 25:13, 25:13, 25:20
Die mit Personalproblemen kämpfenden Zühlsdorfer hatten gegen die vollbesetzte Heimmannschaft wenig entgegenzusetzen. Druckvolle Aufschläge von electronic verhinderten zumeist einen ordentlichen Spielaufbau der Gäste. Hohen Neuendorf nutzte die Möglichkeit und gab allen Spielern Einsatzzeit. Nach dem Spiel mischten beide Mannschaften noch und nutzten die Trainingszeit um ein wenig miteinander zu spielen.
TSV 90 Zehdenick - VG Fürstenberg 93   1:3
Sätze: 25:11, 14:25, 15:25, 16:25
Zehdenick kam von Anfang an besser ins Spiel und konnte den 1. Satz mit 25:11 für sich entscheiden. Fürstenberg sammelte sich und kam zum gewohnten Spiel und entschied die nächste drei Sätze für sich.
Nachholspiel (am 20.02.17)
Havel Oranienburg II - Motor Hennigsdorf II  0:3
Sätze: 19:25, 15:25, 17:25
Ein verdienter Sieg für Motor. Beim VSV machte sich von Beginn an die fehlende Trainings- und Spielpraxis bemerkbar. Probleme in der Annahme und dem Spielaufbau führten im 1. Satz zu einer schnellen 5:0 Führung der Gäste. Diesem Rückstand lief man den ganzen Satz hinterher und verlor folgerichtig 19:25. Die Umstellungen in der Aufstellung vor Beginn des 2. Satzes brachten für den Heimsechser nicht den gewünschten Erfolg. Wieder lag der VSV schnell 0:6 hinten und verlor noch deutlicher 15:25. Nochmals wurde die Aufstellung geändert und der 3. Satz war zunächst ausgeglichen. Letztlich bekam der VSV aber die guten Angriffe der Hennigsdorfer über die Mittelposition nicht in den Griff, der eigene Angriff war viel zu harmlos, so dass Motor sicher mit 25:17 siegte.
(verlegt 20.02.17 lt. Info Staffelleiterin)
(Spiel am 13.2./Ergebnis nicht gem.)
Nachholspiel (am 20.02.17)
Stahl Hennigsdorf - Havel Oranienburg III  3:0
Sätze: 25:13, 25:13, 25:11
Die junge Mannschaft von Havel konnte zu Beginn des Spiels durch viel Bewegung und Einsatz mithalten. Es kam zu einigen schönen, langen Ballwechseln. Leider häuften sich dann die eigenen Fehler der Gäste. Stahl spielte konzentriert weiter und zeigte einige schöne Aktionen. Ein Lob an die Gäste, die trotz des hohen Rückstandes nie aufsteckten und mit Spaß weiterspielten.
(verlegt 20.02.17 lt. Info Staffelleiterin)
(Spiel am 13.2./Ergebnis nicht gem.)
SV Glienicke - SG Vehlefanz  3:1
Sätze: 21:25, 25:22, 25:21, 25:18
Nach einem fahrigen Start von Glienicke konnten die Gäste den 1. Satz für sich verbuchen. Abstimmungsprobleme und viele leichte Fehler bestimmten auch die nächsten Sätze. Insbesondere konnte Vehlefanz mit vielen gelegten Bällen punkten. So waren auch diese Sätze immer recht knapp, aber letztendlich setzte sich der Gastgeber mit einer recht schwachen Leistung dann doch durch und konnte noch drei Punkte einfahren. Gerade nach dem unglücklichen Verlauf des letzten Spieltages (das Spiel wurde als verloren gewertet, weil wir zur falschen Halle fuhren und dann nicht mehr pünktlich waren) waren dies sehr wichtige Punkte ums Rennen für die finale Platzierung.
Motor Hennigsdorf III - VSV Gransee verlegt
auf 10.03.17 (lt. Info Staffelleiterin)
(Termin noch nicht bekannt, lt. Info Staffelleiterin)
(Spiel am 17.2./Ergebnis nicht gem.)

                           -----------------------

(24.02.17)
-- Spielberichte vom Webmaster --

1. Kreisklasse Frauen - Nachholspiel 6. Spieltag

VSV Havel Oranienburg III - VSV Gransee  1:3
Sätze: 20:25, 22:25, 25:21, 23:25 (nachgemeldet)
(Spiel am 22.2./Ergebnis nicht gem.)
Irgendetwas lag an diesem Abend in der Luft: Das ganze Spiel war von einer hohen Eigenfehlerquote der Havelstädterinnen geprägt, Aufschläge wollten gar nicht klappen, Abwehr und Annahme waren mäßig. Die jungen Spielerinnen aus Gransee konnten ihr Spiel hingegen durchspielen und glänzten durch kämpferische Aktionen.

1. Kreisklasse Frauen - 9. Spieltag

elec. Hohen Neuendorf II - Bonsai Sachsenhausen  3:0
Sätze: 25:14, 25:21, 25:23
Die Gastgeberinnen begannen im 1. Satz gewohnt druckvoll und konnten schnell eine komfortable Führung aufbauen, da Bonsai noch wenig Gegenwehr zeigte. Im 2. Satz kamen die Gäste immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich nun ihrerseits einen Punktevorsprung. Durch gute Aufschläge und gezielte Angriffe setzte Bonsai die Hohen Neuendorferinnen stärker unter Druck. Doch electronic fand zu alter Stärke zurück und konnte auch diesen Satz für sich entscheiden. Der 3. Satz trieb die Spannung auf den Höhepunkt. Beide Mannschaften kämpften mit großem Einsatz und begegneten sich auf Augenhöhe. Keiner konnte einen sicheren Vorsprung herausholen. Es kam zu langen Ballwechseln mit variablen Spielzügen auf beiden Seiten. Doch Hohen Neuendorf hatte zum Schluss die Nase vorn und konnte das Spiel für sich entscheiden.
Motor Hennigsdorf II - SV Glienicke I  3:0
Sätze: 25:21, 25:14, 25:18
Motor erwischte einen richtig guten Spieltag und zeigte eine starke Mannschaftsleistung. Glienicke punktete mit guten Aufgaben und einer tollen Feldabwehr. Motor konnte sich aber dank seiner Erfahrung und mit den effektiven Angriffen durchsetzen.
Kremmener SV - VSV Havel Oranienburg III  0:3
Sätze: 18:25, 19:25, 22:25
Die Gäste bestimmten vom 1. Satz an das Spiel. Kremmen konnte gegen Ende der Sätze noch Boden gut machen. Besonders der letzte Satz war umkämpft, doch Havel gewann auch diesen und damit verdient das Spiel.
SG Vehlefanz - VSV Gransee  0:3
Sätze: 20:25, 16:25, 18:25
Zu Beginn des 1. Satzes erspielten sich die Gäste aus Gransee einen respektablen Vorsprung von 6 Punkten, den die Vehlefanzerinnen beim Stand von 17:17 ausglichen. Beide Mannschaften spielten druckvolle Angriffe. Danach schlichen sich in das Abwehrspiel der Vehlefanzerinnen unnötige Fehler ein und die Aufschläge fanden leider auch nicht immer das gegnerische Feld. Die Sätze 2 und 3 verliefen identisch wie der Erste ab, sodass die jungen Nachwuchsspielerinnen aus Gransee verdient den Sieg nach Hause brachten.
Nachholspiel 7. Spieltag (am 14.02.17)
VSV Gransee - SV Glienicke I  3:0
Sätze: 25:18, 25:21, 25:16
Die Heimmannschaft zeigte sich im Vergleich zum letzten Spiel deutlich besser in der Annahme und konnte einige gute Angriffe herausspielen. Das Gästeteam konnte die Granseer Mannschaft nur selten mit ihrem Spiel unter Druck setzen, sodass diese einen ungefährdeten 3:0 Sieg einfahren konnte.

2. Kreisklasse Frauen - 9. Spieltag

Havel Oranienburg 9 - Havel Oranienburg 4   0:3
Sätze: 11:25, 12:25, 9:25
Beide Teams traten mit voller Besetzung an und konnten durchwechseln, so kamen alle Spielerinnen zum Zuge. Havel 9 machte gute Aufgaben, war Havel 4 aber spielerisch klar unterlegen.
Havel Oranienburg 5 - Motor Hennigsdorf 3   3:0
Sätze: 25:18, 25:18, 25:21 (nachgemeldet)
(Spiel am 13.2./Ergebnis nicht gem.)
Auch hier waren beide Mannschaften gut besetzt. Motor spielte gut mit, aber Havel 5 wurde seiner Favoritenrolle gerecht.
Nachholspiel (am 17.02.17)
Havel Oranienburg 6 - SV Glienicke 2   0:3
Sätze: 13:25, 11:25, 17:25, lt. Info Staffelleiter  
(verlegt auf 17.2./Ergebnis nicht gem.)
(Sätze: nicht gemeldet / kein Spielbericht)
(14.02.17)
-- Info von Staffelleiter Olaf Sommerfeld --

2. Kreisklasse Frauen - 9. Spieltag

Folgende kurzfristige Spielverlegung beachten.
Spiel 35: 2. KK Frauen Glienicke 2 - Havel 6  Di. 14.2./18:15
Neu: Havel 6 - Glienicke 2  Fr. 17.2./18:15 (in Oranienburg).

                           -----------------------

(13.02.17)
-- Info von Staffelleiterin Verena Senger --

1. Kreisklasse Männer - 8. Spieltag

Das Spiel Nr. 48 VSV Havel Oranienburg III - SV Glienicke wird mit 3:0 für VSV Havel III gewertet, weil das Spiel nicht stattfinden konnte. Verspäteter Antritt zum Punktspiel durch SV Glienicke.

                           -----------------------

(11.02.17)
-- Spielberichte vom Webmaster --


1. Kreisklasse Männer - 8. Spieltag

Havel Oranienburg II - electr. Hohen Neuendorf  1:3
Sätze: 22:25, 31:29, 17:25, 22:25
Electronic steht dank hoher Annahmequalität und sehr variablem Passspiel zu Recht auf Platz 1. Havel hatte neben dieser Herausforderung auch noch mit Personalausfällen zu kämpfen. Der Mittelangriff fiel aus und diesen zu kompensieren, gegen diese electronic-Spielweise, machte es dem Havel-Block und der Verteidigung ungleich schwerer. Die Umstellungen haben Havel auf die Stimmung geschlagen. Dennoch kam Havel zu nicht wenigen Punkten, auch durch den vielversprechenden Einsatz von Jugendspieler Eric Herbst aus der 3. Mannschaft. Hohen Neuendorf hatte aber mehr Ballkontrolle und ließ selbst leichte Bälle zu Punkten werden, mit denen Havel unentschlossen umging. Ob Havel bei besserer Abstimmung untereinander mehr hätte einfahren können, als electronics 1. Satzverlust dieser Saison, bleibt offen.
Motor Hennigsdorf II - TSV 90 Zehdenick  3:1
Sätze: 22:25, 25:18, 25:23, 25:14
Motor setzte aufgrund von Personalengpässen wieder auf die Erfahrung von Winfried Gundlach. In einem ausgeglichenen 1. Satz wechselte die Führung mehrmals mit dem besseren Ende für Zehdenick. Im 2. Satz konnte sich Motor leicht absetzen und zum Satzende die Führung ausbauen. Im Spiel entscheidenden 3. Satz gab es wie im 1. Satz ein ständiges hin und her, diesmal mit dem besseren Ende für Motor. Im 4. Satz war der Widerstand von Zehdenick gebrochen, der Satz endete mit einem klaren 25:14. Eine Leistungssteigerung zu den vorangegangen Spielen bei Motor war erkennbar.
SG Zühlsdorf - VG Fürstenberg 93  0:3
Sätze: 14:25, 16:25, 17:25
(Spielbericht nachgemeldet)
Wie schon im Pokalspiel ließ Fürstenberg an den Kräfteverhältnissen in dieser Partie keine Zweifel aufkommen. Die dazu auch noch ersatzgeschwächten Zühlsdorfer konnten den Sieg der Gäste nie gefährden. Auch als Zühlsdorf beim Matchball der Fürstenberger nochmal eine 5 Punkte Serie hinlegte und die Gäste zu einer Auszeit zwang, war der verdiente Sieg nicht in Gefahr. Fürstenberg gewann dieses Spiel auch in der Höhe verdient mit 3:0.
VSV Gransee - Stahl Hennigsdorf  3:0
Sätze: 25:19, 25:23, 25:21
Das Match verlief im 1. Satz recht einseitig. Stahl verursachte zu viele Annahmefehler und verlor daher folgerichtig. In Satz 2 stabilisierten die Gäste die Annahme und Gransee bekam
Schwierigkeiten. Mit Mühe und Note gelang den Gastgebern die 2:0-Führung. In Satz 3 führte Stahl mit 6:1, ehe Gransee eine Auszeit nehmen musste. Zunehmend gelang dem VSV eine Steigerung im Angriff. Nach einer 22:12-Führung verringerte eine Aufschlagserie der Gäste den Punktestand auf 4 Zähler. Letztlich konnte Gransee den Satz mit 25:21 für sich entscheiden.
SG Vehlefanz - Motor Hennigsdorf III  3:0
Sätze: 25:22, 25:20, 25:19
Beide Mannschaften beginnen nervös. Individuelle Fehler, viele Aufgaben die nicht den Weg ins Feld finden bilden die Basis, dass sich keine der beiden Mannschaften absetzen kann. Erst gegen Ende des 1. Satzes verschafft sich Vehlefanz einen kleinen Vorsprung und kann den Satz nach Hause holen. Mit dem Satzgwinn im Rücken und damit etwas mehr Selbstvertrauen gelingt es dem Gastgeber im 2. Satz einen Vorsprung von 10 Punkten herauszuspielen, verspielt diesen aber während einer starken Aufschlagserie der Gäste. Letztendlich gelingt es wieder Ruhe ins Spiel zu bringen, sich auf die eigenen Stärken zu besinnen um auch den 2. Satz nach Hause zu holen. Im 3. Satz schaffen es die Gäste nicht mehr an ihre kämpferische Leistung aus den vorherigen Sätzen anzuknüpfen. Vehlefanz gewinnt die Oberhand und holt seinen ersten Sieg in dieser Saison.
VSV Havel Oranienburg III - SV Glienicke nicht gem.  
(Spiel am 10.2./Ergebnis nicht gem.)
Nachholspiel 7. Spieltag (am 09.02.17)
VG Fürstenberg 93 - Motor Hennigsdorf II  3:0
Sätze: 25:18, 25:11, 25:17
Fürstenberg startete fahrig in die Partie und konnte seine Angreifer auf Grund ungenauer Annahme zu Beginn nicht wie gewohnt einsetzen. Motor nutzte dies aus und erarbeitete sich eine solide Führung zum 9:4 und zwang die Heimmannschaft zu einer frühen Auszeit. In der Folge kam Fürstenberg besser ins Spiel und setzte die Gäste mit ihren Aufschlägen erfolgreich unter Druck. Auszeiten bei 10:11 und 15:18 aus Motor Sicht brachten keine wirkliche Besserung und Fürstenberg sicherte sich den Satz souverän zu 18. Der 2. Satz verlief einseitig denn Motor machte viele leichte Fehler im Spielaufbau und konnte somit seine Mittelangreifer kaum einsetzen. Fürstenberg nutzte das konsequent aus. Satz 3 verlief ausgeglichen mit einer leichten Führung für den Heimsechser bis zum 17:17. Im Anschluss machte Fürstenberg den Sack mit einer Aufschlagserie zu. Am Ende war es ein verdienter Heimsieg gegen das Motor-Team.

                           -----------------------

(10.02.17)
-- Spielberichte vom Webmaster --


1. Kreisklasse Frauen - 8. Spieltag

VSV Gransee - electr. Hohen Neuendorf II  0:3
Sätze: 17:25, 20:25, 16:25
Fehlende Spielpraxis, Nervosität und Schwächen in der Annahme zogen sich durch das ganze Spiel der Heimmannschaft. So konnte man sich nur ab und an durch gute Spielzüge an die Gäste annähern. Die Gäste zeigten eine souveräne Leistung und vor allem aber variable Spielweise im Angriff. Electronic ging als verdienter Sieger vom Feld.
Bonsai Sachsenhausen - Motor Hennigsdorf II  3:0
Sätze: 25:14, 25:18, 25:21
Bonsai startete konzentriert ins Spiel und konnte sich Satz 1 und 2 sichern. Im 3. Satz gab es ein Kopf an Kopf Rennen. Die Gastgeber konnten sich erst zum Schluss ein paar Punkte von den Motor Damen absetzen und so den Sieg heimfahren.
SV Glienicke I - Kremmener SV  0:3
Sätze: 12:25, 12:25, 18:25 (nachgemeldet)
(Spiel am 7.2./Ergebnis nicht gem.)
Das Spiel war eine klare Angelegenheit für die nur mit 6 Frauen angereisten Gäste aus Kremmen. Am Ende gab es ein eindeutiges 0:3 aus Glienicker Sicht. Glienicke kam schlecht ins Spiel und machte einfach zu viele unnötige Fehler bei den Aufgaben. Trotz teilweise recht guter Angriffe konnte Glienicke sich nicht genug gegen die noch besser verteidigenden Gäste durchsetzen.
VSV Havel Oranienburg III - SG Vehlefanz  3:0
Sätze: 25:13, 25:20, 25:22
Den 1. Satz konnte Havel durch souveränes Spielen auf allen Positionen klar gewinnen. Im 2. und 3. Satz ließ die Konzentration bei Havel nach und somit stieg die Eigenfehlerquote. Zudem hatte die Gastmannschaft ihre Abwehr verbessert. Letztendlich konnten die Havelstädterinnen ihre Siegesserie aber weiterhin fortsetzen.

2. Kreisklasse Frauen - 8. Spieltag

Havel Oranienburg 8 - Havel Oranienburg 9   3:1
Sätze: 25:6, 20:25, 25:11, 25:16 (nachgemeldet)
(Spiel am 6.2./Ergebnis nicht gem.)
Im 1. Satz sah Havel 9 nur hilflos den Aufgaben von Havel 8 zu. Ein Spiel kam nicht zu Stande. Im 2. Satz ging Havel 9 gleich durch Fehler von Havel 8 in Führung. Havel 8 war verunsichert und produzierte viele Fehler, die Havel 9 zu einem Höhenflug nutzte und den ersten Satzgewinn einfuhr. Dann pegelte sich alles wieder auf normal ein.
Havel Oranienburg 4 - Havel Oranienburg 5   1:3
Sätze: 26:24, 17:25, 12:25, 22:25 (nachgemeldet)
(Spiel am 6.2./Ergebnis nicht gem.)
Im 1. Satz verschlief Havel 5 den Start und konnte bis ins Ziel den Rückstand nicht wettmachen. Dann setzte sich Havel 5 aber konstant durch.
Motor Hennigsdorf 3 - SV Glienicke 2   0:3
Sätze: 11:25, 23:25, 17:25 (nachgemeldet)
(Spiel am 8.2./Ergebnis nicht gem.)
Das dritte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften war von langen Spielzügen und wenig Eigenfehlern geprägt. Beide Mannschaften zeigten Fortschritte in Abwehr und Zuspiel. Glienicke wies druckvollere Aufschläge und Angriffe vor, was ihnen auch in Summe den Sieg einbrachte. Im 1. Satz brauchte Hennigsdorf lange, um ins Spiel hinein zu finden, so dass die von Beginn an konstanten Glienickerinnen schnell davon zogen. Im 2. Satz fing Motor sich, so dass sich lange ein offenes Spiel gestaltete, das Glienicke zum Schluss für sich entschied. Der 3. Satz wurde wieder von Glienicke dominiert.

                           -----------------------

(04.02.17)
-- Info von Staffelleiterin Verena Senger --


1. Kreisklasse Männer - Nachholspiel 7. Spieltag

Neuer Spieltermin für das wegen einer Vollsperrung auf der B96 abgesagte Spiel Nr. 39 VG Fürstenberg 93 gegen Motor Hennigsdorf II ist der 09.02.17.