Infos & Spielberichte Oktober 2016
(15.10.16)
-- Info vom Webmaster --


1. Kreisklasse Frauen - 2. Spieltag


Bonsai Sachsenhausen - elec. Hohen Neuendorf II  3:1
Sätze: 21:25, 25:21, 25:22, 25:19
Ein kämpferisches Spiel beider Mannschaften mit vielen guten Abwehraktionen und einer hohen Motivation. Bonsai spielte konsequent und konnte sich ab dem 2. Satz erfolgreich absetzen, electronic kam aber immer wieder heran. Am Ende hatte Bonsai das glücklichere Händchen und machte den ersten Saisonsieg perfekt.
SV Glienicke I - Motor Hennigsdorf II  1:3
Sätze: 13:25, 10:25, 26:24, 12:25
Glienicke überraschte im 1. Satz anfangs mit guter Blockarbeit und scharfen Aufgaben. Bis zum Ausgleich durch Motor beim 11:11 war es ein offener Schlagabtausch. Dann jedoch brach der Gastgeber ein. Im 2. Satz war Glienicke chancenlos und ging unter. Ein Aufbäumen im 3. Satz sicherte dem Gastgeber in einer dramatischen Schlussphase mit scharf geschlagenen Aufgaben aber den Satzgewinn. Im 4. Satz schlug Motor jedoch zurück und holte sich mit weniger individuellen Fehlern den Spielgewinn.
VSV Havel Oranienburg III - Kremmener SV  3:0
Sätze: 25:12, 25:19, 25:18
Obwohl die Gastgeber noch nie in dieser Konstellation gespielt hatten, konnten sie im 1. Satz ihre Qualitäten auf allen Positionen ausspielen und durch zwei Aufschlagserien sowie guten Angriffen punkten. Der 2. Satz sah enger aus, da Kremmen immer wieder durch sehr gute Abwehraktionen und kämpferischen Aktionen glänzte. Im 3. Satz konnten die Havel-Frauen durch ihre Angriffskraft einen Vorsprung behaupten, wobei Kremmen am Ende noch herankam.
VSV Gransee - SG Vehlefanz  3:0
Sätze: 25:9, 25:13, 25:11
In den ersten beiden Sätzen ließen die Granseer Mädels nichts anbrennen und konnten sich durch die tollen Aufschlagserien von Lea Ribbentrop immer wieder deutlich absetzen. Vehlefanz war bemüht dagegenzuhalten, zeigte aber einige Schwächen in der Annahme. Im 3. Satz konnten die Gäste dann anfangs die Granseer kurz unter Druck setzen und es sah nach einem knappen Ergebnis aus, doch der VSV fing sich wieder und sicherte sich so klar den Sieg.


2. Kreisklasse Frauen - 2. Spieltag


Havel Oranienburg 4 - Havel Oranienburg 9   3:0
Sätze: 25:9, 25:15, 25:14
Beide Mannschaften waren nicht komplett. Dennoch setzten sich die erfahrenen Spielerinnen von Havel 4 klar durch. Havel 9 zeigte dennoch gute Ansätze, die weiter trainiert werden.
Motor Hennigsdorf 3 - Havel Oranienburg 5   0:3
Sätze: 15:25, 17:25, 14:25
Beide Mannschaften stehen noch ganz am Anfang ihrer Volleyballlaufbahn und zeigten eine gute Mannschaftsleistung, wobei Havel durch gute Abwehr und Technik überzeugte. Motor fand immer besser in sein Spiel. Beide Teams lieferten sich schöne Ballwechsel.
Havel Oranienburg 6 - SV Glienicke 2   0:3  
Sätze: 18:25, 19:25, 22:25
Havel Oranienburg 8 - Havel Oranienburg 7   3:2
Sätze: 23:25, 27:25, 23:25, 25:18, 15:13
Die jungen Mädchen von Havel 7 spielten sicherer und zeigten teilweise gute Aufschläge. Leider waren sie nicht komplett und mussten mit einer Ersatzspielerin antreten. Havel 8 war insgesamt zu ungefährlich, steigerte sich dann aber und konnte verdient gewinnen. Beste Spielerin war die Jüngste von Havel 7 Julia Schewelow, die mit sehenswerten Aufschlägen, gekonntem Zuspiel und direktem Spiel ins Feld des Gegners viele Punkte machte.

                           -----------------------

(02.10.16)
-- Info vom Webmaster --


Wichtige Infos zur Ergebnismeldung


Im Menü auf der linken Seite habe ich einen Link eingefügt zur Ergebnismeldung, so wie sie ab der neuen Saison ausgeführt werden soll. Wichtig für alle Mannschaftsverantwortlichen !

Teilweise hat die Meldung der Ergebnisse vom 1. Spieltag per Mail an den Webmaster noch nicht geklappt, obwohl es allen Mannschaften bekannt sein sollte, wie zu verfahren ist.
Ich werde die Verantwortlichen aller Mannschaften daher nochmal per Mail anschreiben, um darauf hinzuweisen.

                           -----------------------

(02.10.16)
-- Spielberichte der Woche vom Webmaster --


1. Kreisklasse Frauen - 1. Spieltag


electr. Hohen Neuendorf II - VSV Gransee  3:0

Sätze: 25:12, 25:16, 25:20
Beim Saisonauftakt traf der Kreismeister auf den Aufsteiger. Es gab tolle Ballwechsel auf beiden Seiten, Gransee konnte sich von Satz zu Satz steigern. Immer behielten die Gastgeber aber die Kontrolle, waren zu keinem Zeitpunkt in Gefahr und entschieden die Begegnung klar für sich.
Motor Hennigsdorf II - Bonsai Sachsenhausen  3:0
Sätze: 25:19, 25:20, 25:18
Motor spielte von Beginn an konzentriert und souverän. Durch gute Aufgaben und variabel eingesetzte Angriffe sammelte Motor Punkte. Eine tolle Teamleistung kombiniert mit schönen Spielzügen zeigte, wie gut vorbereitet Motor in diese Saison startet. Bonsai spielte unter seinen Möglichkeiten. Trotz guter Feldabwehr gelangen Bonsai nicht die entscheidenden Punkte, Motor setzte sich verdient durch.
Kremmener SV - SV Glienicke I  3:0
Sätze: 25:16, 25:14, 25:15
Die jungen Mädels von Glienicke spielten anfangs gut mit, Kremmen konnte sich aber mit tollen Aufschlagserien immer wieder absetzen. Die Gäste gaben nicht auf, trotzdem konnten die Kremmener souverän ihr Spiel gewinnen.
SG Vehlefanz - VSV Havel Oranienburg III  0:3
Sätze: 11:25, 13:25, 12:25
Vehlefanz wirkte zerfahren und fand in der gesamten Partie nicht zum gewohnten Spiel. Die Oranienburgerinnen setzten klare Akzente in den Angriffen und boten eine souveräne Mannschaftsleistung.


2. Kreisklasse Frauen - 1. Spieltag

Havel Oranienburg 9 - Havel Oranienburg 8  0:3

Sätze: 16:25, 19:25, 9:25
Havel 8 tat sich in der Anfangsphase schwer zu motivieren und mobilisieren. So konnte Havel 9 mit viel Einsatz mitspielen und eigene Punkte holen. Im 3. Satz wurde Havel 8 beweglicher und erreichte ein deutliches Ergebnis. Beide Teams spielten erstmals in den neuen Trikots.
Havel Oranienburg 5 - Havel Oranienburg 4  3:1

Sätze: 25:10, 25:19, 23:25, 25:13
Beide Mannschaften gingen hochmotiviert ins Spiel. Havel 5 hatte den besseren Start und zeigte sich gut vorbereitet. Nur im 3. Satz konnte Havel 4 erfolgreich dagegen halten.
SV Glienicke 2 - Motor Hennigsdorf 3   3:1
Sätze: 25:8, 23:25, 25:10, 25:13
Glienicke hatte mit mehr Erfahrung das Spiel meistens im Griff, mit druckvollem Aufschlag und Angriff war man, bis auf den 2. Satz, stets überlegen. Durch zwei Wechsel kippte das Spiel bei Glienicke, aber auch weil die anderen Spielerinnen nicht konzentriert bei der Sache waren. Motor mit gutem Aufbau, wenn die Annahme klappte, aber ohne Druck im Abschluss, holte sich knapp den 2. Satz.
Havel Oranienburg 7 - Havel Oranienburg 6  0:3

Sätze: 7:25, 12:25, 8:25
Havel 6 gewann überraschend deutlich, dank sehr guter Aufgabenserien. Havel 7 musste einige noch unerfahrene Spielerinnen einsetzen, weil Stammspielerinnen durch Krankheit fehlten.
(19.10.16)
-- Info vom Webmaster --

Neue KSO 2016 im Download

Die überarbeitete Version der Kreisspielordnung steht im Download zum Herunterladen zur Verfügung. In der neuen KSO2016 sind alle Änderungen enthalten oder neue Punkte hinzugefügt worden. (Die folgenden Punkte enthalten die Neuerungen bzw. Änderungen: 5.3; 5.5.3; 9; 9.6; 9.13; 9.14;
9.15; 10.4; Anlage III).

                           -----------------------

(15.10.16)
-- Info vom Webmaster --


1. Kreisklasse Mixed - Nachholspiel 1. Spieltag

Löwenberger SV - Kremmener SV  3:0
Sätze: 25:23, 25:13, 25:23
Dank einer engagierten und konzentrierten Leistung konnte Löwenberg auch das Nachholspiel für sich entscheiden. Nach einem spannenden 1. Satz, wurde der 2. Satz schnell und deutlich gewonnen. Im 3. Satz wurde es nach einer klaren Punkteführung für die Gastgeber, durch starke Aufgaber der Kremmener die aufholten, zum Schluss nochmals spannend.


1. Kreisklasse Männer - 2. Spieltag


SV Glienicke - electr. Hohen Neuendorf  0:3
Sätze: 14:25, 18:25, 18:25
Von Anfang an war Hohen Neuendorf in allen Mannschaftsteilen den Gastgebern überlegen. Mit sicherer Feldabwehr, variablen Zuspielen, harten Angriffen überzeugten sie klar und deutlich. Und wenn der Glienicker Angriff mal am gegnerichen Block vorbeikam, entschärfte die Feldabwehr der Gäste oft die Bälle.
Auch als im 3. Satz Glienicke bis zur Satzmitte noch gleichauf war, verlor electronic nicht die spielerische Linie und zog mit 2
Aufschlagserien unwiederstehlich in Richtung Matchgewinn davon.
Stahl Hennigsdorf - TSV 90 Zehdenick  0:3
Sätze: 10:25, 19:25, 26:28
Stahl wachte erst im 3. Satz auf, konnte dann aber nichts mehr retten. Insbesondere im Spielaufbau gab es große Probleme. Wie schon im 1. Spiel lief der 1. Satz komplett an den Gastgebern vorbei. Die Zehdenicker spielten cleverer und druckvoller und gingen daher als verdiente Sieger vom Feld.
SG Vehlefanz - VSV Havel Oranienburg II  0:3
Sätze: 20:25, 22:25, 23:25
Ein über weite Strecken sehr spannendes Spiel. Lange lagen beide Mannschaften auf Augenhöhe, jedoch zum Ende der ersten beiden Sätze gelang es Havel II sich leicht abzusetzen. Dem geordneten und sehr guten Spielaufbau der Gäste hatte Vehlefanz durch viel Engagement einiges entgegenzusetzen. Im 3. Satz lag der Gastgeber sogar mit 23:20 in Führung, doch
leider schaffte er nicht die zwei fehlenden Punkte zu holen.
VSV Gransee - SG Zühlsdorf  3:0
Sätze: 25:17, 25:20, 25:14
Die routiniertere Mannschaft gewann glatt in drei Sätzen. Gransee begann zunächst mit einer hohen Fehlerquote. Erst am Ende des Satzes brach Zühlsdorf durch viele Anahmefehler ein. Im 2. Satz gelang Gransee ziemlich alles, zudem stieg die Fehlerquote der Gäste dramatisch an. Erst zum Schluss kam Zühlsdorf bei eigenem Aufschlag bedrohlich nahe. Eine Auszeit der Gastgeber führte dann zur 2:0 Satzführung. In Satz 3 häuften sich Annahme-, Aufschlags- und Angriffsfehler der Gäste wieder erheblich.
VSV Havel Oranienburg III - Motor Hennigsdorf II  0:3
Sätze: 4:25, 3:25, 11:25
Das Jugend-Team von Havel hatte dem versierten Spiel von Hennigsdorf wenig entgegenzusetzen. Durch starke Angriffe und druckvolle Aufschläge geriet man schnell ins Hintertreffen. Im letzten Satz zeigte Havel teilweise was sie können.
Motor Hennigsdorf III - VG Fürstenberg 93  0:3
Sätze: 12:25, 13:25, 14:25
Die Gäste konnten durch ihre Erfahrung und Fertigkeiten überzeugen. Zum Anfang der Sätze waren beide Mannschaften gleich auf, jedoch schlichen sich bei Motor Fehler ein, die sich nach und nach summierten. Am Ende der Sätze hatten die Fürstenberger das Spiel immer unter Kontrolle.

                           -----------------------

(06.10.16)
-- Info vom Webmaster --

1. Kreisklasse Mixed - 2. Spieltag

Löwenberger SV - OVG Velten  3:1

Sätze: 25:22, 17:25, 25:19, 25:23
Ein schönes Spiel zweier ebenbürtigen Mannschaften. Löwenberg holte sich kapp den sehr ausgeglichen 1. Satz. Velten gewann den 2. Satz verdient durch seine starken Aufgaben. Der Gastgeber lief dann einem Rückstand hinterher, doch nach der 1. Auszeit kam die Wende und Löwenberg ging wieder in Führung. Im 4. Satz lagen die Gäste mehrmals vorn, doch der LSV gab nicht auf, drehte den Satz und konnte den ersten Sieg mit den zahlreichen Zuschauern feiern.
electr. Hohen Neuendorf - Bonsai Sachsenhausen  0:3
Sätze: 17:25, 6:25, 20:25
Kremmener SV - Blockbuster Vehlefanz  3:1
Sätze: 18:25, 25:20, 25:12, 25:12
Das neu zusammengestellte Kremmener Team hatte im Satz 1 mit Abstimmungsproblemen und Nervosität zu kämpfen, die Gäste gewannen diesen verdient ohne große Mühe. Ab dem 2. Satz kam der Heimsechser besser ins Spiel und gewann diesen sicher. Dann wurden die Kremmener noch präsenter, holten die Sätze 3 und 4 jeweils deutlich, besonders den wuchtigen Angriffen des Kremmeners Daniel Zastrau hatte Vehlefanz wenig entgegenzusetzen.

                           -----------------------

(02.10.16)
-- Spielberichte der Woche vom Webmaster --


1. Kreisklasse Männer - 1. Spieltag


electr. Hohen Neuendorf - Stahl Hennigsdorf  3:0
Sätze: 25:13, 26:24, 25:22
Ein schönes Spiel mit guten Aktionen beider Mannschaften.
Hohen Neuendorf begann sehr gut und gewann den 1. Satz klar. Im 2. Satz ließ bei electronic die Konzentration nach, was Stahl nutzte um den Satz spannend zu gestalten. Den 3. Satz spielte Hohen Neuendorf souverän und gewann verdient.
TSV 90 Zehdenick - SG Vehlefanz  3:0
Sätze: 25:14, 25:15, 25:20
Zehdenick trat in Bestbesetzung an und machte von Anfang an Druck, Vehlefanz hatte dem nichts entgegenzusetzen und gab alle drei Sätze klar ab.
VSV Havel Oranienburg II - VSV Gransee  2:3

Sätze: 25:20, 25:20, 15:25, 23:25, 13:15
Havel zeigte anfangs ein druckvolles Spiel und konnte die ersten beiden Sätze deutlich gewinnen. Dann kam ein Einbruch. Im 4. und 5. Satz schenkte man sich nichts, Gransee hatte jedoch das bessere Ende für sich.
SG Zühlsdorf - VSV Havel Oranienburg III  3:0
Sätze: 25:9, 25:22, 25:9
Der verdiente Sieg der Gastgeber war zu keinem Zeitpunkt des Spiels gefährdet. Allerdings zeigte die junge und sehr talentierte Havelmannschaft einige tolle Ballwechsel, mit Spielfreude und viel Einsatz stand sie im 2. Satz kurz vor einem Satzgewinn.
Motor Hennigsdorf II - Motor Hennigsdorf III  3:0
Sätze: 25:18, 25:23, 25:13
Bei jedem Satz konnte sich Motor 3 einen Vorsprung bis zu 5 Punkten herausspielen, jedoch wendete sich immer ab Mitte des Satzes das Blatt und Motor 2 gewann alle drei Sätze.
VG Fürstenberg 93 - SV Glienicke  3:2

Sätze: 27:25, 21:25, 25:19, 25:27, 15:9
Der 1. Satz war symptomatisch für das gesamte Spiel. Ständige Führungswechsel bestimmten diesen Satz, mit dem
glücklicheren Ende für Fürstenberg. Glienicke nutzte seine Möglichkeiten konsequent und setzte die Gastgeber immer wieder unter Druck. Am Ende setzte sich der etwas stärkere Angriffsdruck von Fürstenberg in einem fairen Spiel durch.