Infos & Spielberichte Oktober 2014
(15.10.14)
-- Info von Staffelleiter Olaf Sommerfeld --


Spielverlegung 2. Kreisklasse Männer


Folgende Spiele werden verlegt (Tausch Hin/Rückspiel)
Spiel Nr. 11  (Stahl Hennigsdorf II - Kremmener SV II)
neu:
Kremmener SV II - Stahl Hennigsdorf II,
Mittwoch 12.11.14/19.30 Uhr in Kremmen
Spiel Nr. 32 (Kremmener SV II - Stahl Hennigsdorf II)
neu:
Stahl Hennigsdorf II - Kremmener SV II,
Mittwoch 22.04.15/19.30 Uhr in Hennigsdorf
Die Verlegung ist in der Staffel im LigaManager eingetragen.

                           -----------------------

(12.10.14)
-- Spielberichte der Woche von Wolf-Dieter Alte --


1. Kreisklasse Männer - 2. Spieltag

VSV Gransee - Stahl Hennigsdorf I  3:0
Sätze: 25:18, 25:11, 25:12
In knapp einer Stunde besiegte Gransee die Gäste von Stahl I klar in drei Sätzen. Die Hennigsdorfer, nur zu sechst angereist, konnten nur im 1. Satz selbst einige Akzente setzen. Sonst lebten sie punktemäßig fast nur von den Fehlern der Granseer. Im 1. Satz verletzte sich ein Stahlspieler, konnte aber weiterspielen. Auch Gransee traf es mit einer Verletzung im 2. Satz, doch man konnte noch auswechseln.

1. Kreisklasse Mixed - 3. Spieltag

Blockbuster Vehlefanz - Kremmener SV II  3:0
Sätze: 25:5, 25:8, 25:21
In den ersten beiden Sätzen spielte Vehlefanz mit seiner Stammformation. Im 3. Satz wurde dann ausgewechselt und probiert. Dennoch war es ein verdienter Sieg der Gastgeber.
SV Glienicke - Bonsai Sachsenhausen  3:2
Sätze: 25:20, 25:27, 19:25, 26:24, 15:11
In einem echten Spitzenspiel gab es ein denkbar knappes Ergebnis zu Gunsten von Glienicke.
OVG Velten - Motor Hennigsdorf  3:0
Sätze: 25:7, 26:24, 25:23
Im 1. Satz geriet die junge Mannschaft von Motor durch eine Aufgabenserie schnell in Rückstand und gab den Satz sichtlich beeindruckt sehr deutlich ab. Im 2. Satz kam Motor wesentlich besser ins Spiel und konnte sich absetzen. OVG rannte diesem Rückstand bis kurz vor Satzende hinterher, konnte erst bei 22:22 ausgleichen und knapp gewinnen. Im 3. Satz ging OVG wieder konzentrierter in den Satz, aber die junge Motortruppe gab keinen Ball verloren, kämpfte und zwang Velten noch zu zwei Auszeiten. Am Ende hatte OVG mehr Probleme als erwartet gegen eine gute Motormannschaft.

                           -----------------------

(05.10.14)
-- Spielberichte der Woche von Wolf-Dieter Alte --


1. Kreisklasse Frauen - 2. Spieltag

Havel Oranienburg IV - Havel Oranienburg III  0:3
Sätze: 6:25, 9:25, 10:25
Havel IV musste ohne ihre erkrankten Zuspielerinnen auskommen und hatte große Probleme, die gut geschlagenen Aufgaben von Havel III anzunehmen.
VSV Havel Oranienburg V - Bonsai Sachsenhausen  0:3
Sätze: 8:25, 6:25, 12:25
In den ersten beiden Sätzen zeigte Havel immer wieder Einbrüche bei Aufgabenserien, die nicht angenommen werden konnten. Im 3. Satz entwickelte sich dann ein schönes Spiel. Havel brachte den Ball unter Kontrolle, aber es fehlte dann die Durchschlagskraft, um Bonsai in Schwierigkeiten zu bringen.
VSV Gransee - electr. Hohen Neuendorf II  1:3
Sätze: 19:25, 19:25, 25:21, 16:25
Die ersatzgeschwächte VSV-Mannschaft hatte gegen die guten Aufgaben und Angriffe von electronic kein Rezept und nutzte erst im 3. Satz die Lücken im gegnerischen Feld. Dieser Spielfluss konnte aber nicht aufrecht erhalten werden, so dass Hohen Neuendorf den 4. Satz verdient gewann.
electr. Hohen Neuendorf III - Motor Hennigsdorf II  0:3
Sätze: 7:25, 8:25, 10:25
Die Hohen Neuendorfer Mädchen gaben ihr Bestes. Doch sie brauchten einige Zeit bis sie im Spiel waren. Trotz teilweise guter Blockaktionen und Angriffe der Electronic-Mädchen, hatten sie am Ende wenig Chancen gegen die langjährige Spielerfahrung und guten Aufschläge der Motor-Frauen.
TSV 90 Zehdenick - Kremmener Hummeln  1:3
Sätze: 25:17, 24:26, 17:25, 23:25
Löwenberger SV - SG Vehlefanz  3:1
Sätze: 25:22, 17:25, 25:18, 25:23
Den Anfang des 1. Satzes verschlief Vehlefanz noch, doch nicht lange und es wurde zu einem Kopf an Kopf Rennen, das Löwenberg durch starken Einsatz für sich gewinnen konnte. Im 2. Satz glänzte Vehlefanz mit einigen Aktionen, welche die Spannung dauerhaft hoch hielten. In den letzten beiden Sätzen schaffte es Löwenberg, sich zu Recht gegen seinen Gegner durchzusetzen.

1. Kreisklasse Männer - 2. Spieltag

VSV Gransee - Stahl Hennigsdorf I verlegt auf 08.10.14
electr. Hohen Neuendorf - SG Vehlefanz  3:0
Sätze: 25:16, 25:21, 25:19
Vehlefanz spielte ordentlich mit, konnte aber gegen den eingespielten Heimsechser aus Hohen Neuendorf nur selten Druck aufbauen.
VG Fürstenberg 93 - Fichte Friedrichsthal  3:0
Sätze: 25:13, 25:8, 25:14
Die Fürstenberger Mannschaft setzte die Friedrichsthaler von Beginn an mit starken Aufschlägen unter Druck. Der guten Feldabwehr und den präzisen Angriffen hatte Friedrichsthal nicht viel entgegen zu setzen. Die Angriffsaktionen der Gäste blieben häufig im Fürstenberger Block hängen.
TSV 90 Zehdenick - SV Glienicke I  0:3
Sätze: 19:25, 12:25, 21:25

2. Kreisklasse Männer - 2. Spieltag

Motor Hennigsdorf III - SV Glienicke II  3:0
Sätze: 26:24, 25:16, 25:14
Das Spiel war geprägt von sehr vielen Ballwechseln. Beide Manschaften zeichneten sich durch eine gute Feldabwehr aus. Ausschlaggebend für den Sieg von Motor III war die größere Stabilität beim Angriff.
Stahl Hennigsdorf II - VSV Havel Oranienburg II  2:3
Sätze: 27:25, 25:16, 21:25, 18:25, 12:15
Havel II punktete zu Beginn mit gutem Angriffsspiel, Stahl II konnte aber den Satz doch knapp gewinnen. Auch den 2. Satz konnten die Gastgeber mit guter Leistung für sich entscheiden. Im 3. Satz drehte sich das Spiel, Havel war besser aufgestellt und konnte sich auch den 4. Satz und den Tiebreak sichern.
Kremmener SV II - Motor Hennigsdorf II  3:0
Sätze: 25:13, 25:19, 25:5
Der 1. Satz begann spannend, nach einer Auszeit und den beherzten Worten des Trainers fing sich Kremmen recht schnell und holte sich Satz 1 überzeugend. Der 2. Satz verlief ähnlich, beide Teams punkteten durch die vielen Eigenfehler des Anderen. Kremmen konnte jedoch eine Führung von 4-6 Punkten gegen die nun deutlich stärkeren Hennigsdorfer aufrecht erhalten und entschieden auch diesen souverän für sich. Ohne Option zu wechseln unterlagen die Gäste im letzten Satz sehr deutlich.
Nachtrag vom 1. Spieltag
Motor Hennigsdorf II - Motor Hennigsdorf III  3:0
Sätze: 25:0, 25:0, 25:0
Das Spiel wurde in der Wertung korrigiert, da Motor III einen nichtberechtigten Spieler eingesetzt hat. Es geht daher mit 3:0 an Motor II.

                           -----------------------

(03.10.14)
-- Info von Staffelleiter Olaf Sommerfeld --


Spielverlegung 2. Kreisklasse Männer

Folgende Spiele werden verlegt (Tausch Hin/Rückspiel)
Spiel Nr. 9  (SV Glienicke II - SG Zühlsdorf)
neu:
SG Zühlsdorf - SV Glienicke II, Freitag 17.10.14/20.00 Uhr in Zühlsdorf
Spiel Nr. 30 (SG Zühlsdorf - SV Glienicke II)
neu:
SV Glienicke II - SG Zühlsdorf, Mittwoch 25.03.15/20.00 Uhr in Glienicke
(20.10.14)
-- Info vom Vorsitzenden Matthias Rönnecke --


Anpassung der KSO

Die Regelungen der Kreisspielordnungen haben nicht mit der tatsächlichen Struktur des Spielbetriebes übereingestimmt. Aus diesem Grund wurden folgende Anpassungen in der KSO vorgenommen:
- Spielerpässe erhaltet ihr von der Passstelle (Peter Dassow) und nicht mehr vom Vorstand.
- Anpassung der Anlage 3 zur KSO "Hinweise zum Ausfüllen des Spielberichtsbogens" an das aktuelle Spielprotokoll.
- redaktionelle Klarstellungen ohne Einfluss auf den Regelungsinhalt.
Zur besseren Nachvollziehbarkeit der Änderungen steht eine Version mit den Änderungen zur Verfügung. Für Fragen zu den Anpassungen stehe ich gern zur Verfügung.

KSO 2014 (neu), PDF-Datei, 74,0 KB

Die Datei ist auch im Download verfügbar.

                           -----------------------

(20.10.14)
-- Info vom Webmaster --


KSV-Sitzung am 14.10. in Oranienburg

Zu ihrer ersten Sitzung der neuen Saison 2014/15 trafen sich KSV-Vorstand, Staffelleiter, Kreisspielwart und Webmaster.
Lothar Wollweber wurde als ehemaliger und langjähriger Staffelleiter der 1. Männerkreisklasse herzlich verabschiedet. Als Themen wurden behandelt:
- Aufgabe und Ziele der nächsten zwei Jahre
- Saison 2014/2015
- KSO 2014/15
- Passordnung
- Satzung
- Sonstiges

                           -----------------------

(19.10.14)
-- Spielberichte der Woche von Wolf-Dieter Alte --


1. Kreisklasse Frauen - 3. Spieltag

Bonsai Sachsenhausen - VSV Gransee  3:1
Sätze: 25:22, 11:25, 25:16, 28:26
In einem packenden von Emotionen geladenen Spiel starteten die Bonsaier Damen sehr gut und konnten den 1. Satz für sich entscheiden. Bonsai hatte einen guten Spielaufbau und griff variabel an, Gransee konterte mit gutem Stellungsspiel und nutzte ein Annahmetief der Heimmannschaft um den 2. Satz klar zu gewinnen. Satz 3 und 4 verliefen auf Augenhöhe und es gab mehrere ansehnliche Ballwechsel, beide konnten aber von Bonsai gewonnen werden.
elec. Hohen Neuendorf III - Havel Oranienburg IV  3:1
Sätze: 25:10, 23:25, 25:11, 25:11
Die technisch schon besser ausgebildeten Mädchen aus Hohen Neuendorf wussten durch gute Aufschläge und einige schöne Angriffe zu überzeugen. Die junge Havelmannschaft zeigte große Einsatzbereitschaft, aber noch nicht kontinuierlich große Laufbereitschaft, weil sich die Laufwege noch nicht richtig eingeprägt haben. Im 2. Satz konnten gute Aufschläge von Caroline Mußmacher und eine effektive Blockarbeit von Andrea Franz electronic aus dem Rhythmus bringen.
VSV Havel Oranienburg III - Motor Hennigsdorf II  0:3
Sätze: 19:25, 21:25, 24:26
Trotz großer Bemühungen der Oranienburger Mädels setzte sich der Gast im 1. Satz mit 19:25 durch. Aufgrund ungenauer Annahmen begann der 2. Satz für Havel III schlecht. Durch konstante Aufgaben und gute Angriffe kämpfen sie sich wieder heran, gaben den Satz aber dennoch ab. Der 3. Satz war hart umkämpft, beide Mannschaften schenkten sich nichts, aber Motor II konnte sich letztendlich auch hier durchsetzen.
Löwenberger SV - VSV Havel Oranienburg V  3:0
Sätze: 25:8, 25:16, 25:4
Angetreten ohne Auswechselspieler, waren für Havel die Vorraussetzungen von Anfang an nicht die besten. Das zeigten dann auch alle drei Sätze, in denen Löwenberg überlegen war.
TSV 90 Zehdenick - electr. Hohen Neuendorf II  0:3
Sätze: 22:25, 16:25, 23:25
Nach ausgewogenen Ballwechseln konnte electronic II am Ende die 3 Sätze für sich entscheiden.
SV Glienicke II - Kremmener Hummeln  0:3  
Sätze: 6:25, 5:25, 14:25
Ein erwartet klares Ergebnis für die Hummeln aus Kremmen.
Die Mädels aus Glienicke hatten mehr mit sich selber zu tun als mit dem Gegner. Viele Fehler in der Annahme und fehlende Kommunikation untereinander führte zu klaren Ergebnissen der ersten beiden Sätze. Im 3. Satz wurde es dann doch noch spannend für Glienicke, da sie erstmals in Führung gehen konnten und dann noch sechs erarbeitete Punkte holten, aber der Satz ging am Ende an die Hummeln.

1. Kreisklasse Männer - 3. Spieltag

SV Glienicke I - Stahl Hennigsdorf I  3:0
Sätze: 25:7, 25:10, 25:16
In der einseitig geführten Partie spielten die Gastgeber von Anfang an sehr konzentriert. Nur im 3. Satz führten die Gäste etwas überraschend, da Glienicke etwas sorgloser und überheblicher wurde. Nach einer Auszeit zogen die Gastgeber mit schönen Pässen ihres Läufers Micha und tollen Angriffen Toms wieder an und beendete den Satz siegreich.
electr. Hohen Neuendorf - VG Fürstenberg 93  1:3
Sätze: 18:25, 19:25, 25:19, 16:25
Ein sehr schönes und spannendes Spiel, beide Mannschaften agierten sehr druckvoll wobei Fürstenberg weniger Fehler machte und somit verdient gewann.
TSV 90 Zehdenick - VSV Gransee  0:3
Sätze: 17:25, 17:25, 19:25
Zehdenick musste ersatzgeschwächt antreten, konnte aber über weite Strecken dem Druck der Gäste standhalten. Erst im letzten Teil der Sätze zogen die Gäste davon. Im 3. Satz mobilisierten die Gastgeber ihre Kräfte und konnten die Führung auf 14:12 aubauen. Am Ende ging der Satz aber doch an Gransee.
SG Vehlefanz - Fichte Friedrichsthal  1:3
Sätze: 21:25, 25:19, 15:25, 17:25
Vehlefanz spielte die ersten beiden Sätze gut, brach dann aber im 3. Satz ein. Dann konnte man sich nicht mehr fangen. Der Sieg ging verdient an Fichte.

2. Kreisklasse Männer - 3. Spieltag

VSV Havel Oranienburg II - Motor Hennigsdorf II  2:3
Sätze: 20:25, 28:26, 15:25, 25:15, 5:15
Havel musste auf Läufersystem umstellen, weil der zweite Zuspieler erkrankt war. Das brachte viel Unordnung ins Spiel. So ging der 1. Satz klar verloren. Im 2. Satz erarbeitete man sich einen komfortablen Vorsprung, der aber zum Schluss schmolz. Jede Seite hatte mehrere Satzbälle, ehe Oranienburg das größere Glück hatte. Im 3. Satz spielte Motor konzentriert und gewann klar, ebenso dann Havel im 4. Satz. Im Tiebreak vergab Havel wieder mehrere Aufgaben, anschließend lief der Mittelblocker bei Motor zur Höchstform auf und holte den Sieg.
Motor Hennigsdorf III - Kremmener SV II  3:2
Sätze: 25:21, 17:25, 25:23, 19:25, 15:9
Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe. Das Spiel war geprägt von von guten Ballwechseln. Am Ende zeigte Motor die größere Stabilität.
SG Zühlsdorf - SV Glienicke II  2:3
Sätze: 25:22, 22:25, 12:25, 25:19, 11:15
Die Partie entwickelte sich sehr schnell zu einem Spiel auf Augenhöhe, mit vielen Ballwechseln, aufopferungsvollen Kampf und hoher Spannung. Den 1. Satz holten die Gastgeber knapp für sich, doch nach drei Sätzen hatte Glienicke das Spiel gedreht. Durch ein starkes Comeback im 4. Satz erreichten die Gastgeber den Tiebreak. Hier konnte sich Glienicke schnell mit 2:6 absetzen, doch auch eine gute Aufholjagd der Gastgeber konnte den Sieg der nun abgezockt spielenden Glienicker nicht mehr verhindern.