Infos & Spielberichte März 2013
(10.03.13)
-- Spielberichte der Woche von Wolf-Dieter Alte --


1. Kreisklasse Frauen - 11. Spieltag

Löwenberger SV - electr. Hohen Neuendorf II  0:3
(nachgemeldet)
Sätze: 14:25, 21:25, 21:25
Nachdem Löwenberg im 1. Satz nicht richtig ins Spiel gefunden hatte, konnte im 2. und 3. Satz eine gute Teamleistung gezeigt werden. Viele kämpferische Einsätze auf beiden Seiten machten das Spiel für die Zuschauer sehr ansehnlich.  

1. Kreisklasse Mixed - 10. Spieltag

Kremmener SV II - electr. Hohen Neuendorf verlegt auf Wunsch von Kremmen II
SV Glienicke - OVG Velten  3:2
Sätze: 17:25, 25:12, 23:25, 25:20, 15:10
Glienicke fand zu spät ins Spiel und musste den 1. Satz recht eindeutig abgeben. Im 2. Satz konnten die Glienicker jedoch mit ihren Stärken in Angriff und Abwehr punkten. Der 3. Satz war hart umkämpft, Glienicke kämpfte sich nach 14:7 Rückstand nochmal heran, aber OVG ließ sich den Satzgewinn nicht nehmen. Im 4. Satz startete Glienicke mit einer 5:0-Führung, die sie bis zum Ende halten konnten. Nach einem Spiel voller Hin und Her kam es im Tiebreak zum glücklicheren Ende für die Gastgeber.
Bonsai Sachsenhausen - Kremmener SV I  3:0
Sätze: 25:17, 25:11, 25:12
Trotz des starken Bemühens der Gäste, dominierte Bonsai das Spiel über alle 3 Sätze.

2. Kreisklasse Frauen - 9. Spieltag

VSV Havel Oranienburg IV - SG Vehlefanz II  0:3
Sätze: 12:25, 20:25, 11:25
Havel machte zu viele eigene Fehler und stellte die Vehlefanzer Abwehr vor keine ernsten Probleme.

2. Kreisklasse Männer - Nachholspiel - 4. Spieltag

(Nachholspiel verlegt vom 17.12.12 auf 18.02.13)
VSV Havel Oranienburg II - SG Vehlefanz  1:3
Sätze: 15:25, 25:18, 21:25, 21:25
Havels Spieler haben noch ein sehr unterschiedliches Niveau. Sie werden aber alle in Zukunft gebraucht, also müssen sie auch im Spiel lernen. Dadurch gibt es sehr unterschiedliche Satzergebnisse. Bei Vehlefanz zeigten besonders die jungen Spieler sehr starke Aufgaben und ein druckvolles Spiel.

                           -----------------------

(03.03.13)
-- Spielberichte der Woche von Wolf-Dieter Alte --


1. Kreisklasse Frauen - 11. Spieltag

Bonsai Sachsenhausen - Kremmener SV  3:2
Sätze: 25:19, 21:25, 25:14, 24:26, 15:12
Die Bonsai-Damen starteten sehr gut in das Spiel und dominierten den 1. und 3. Satz vor allem durch sichere Aufgaben. In Satz 2 und 4 schafften es die Kremmener Spielerinnen trotz Rückstand immer wieder durch ihren Kampfgeist ins Spiel zu kommen und diese Sätze zu gewinnen. Im Tiebreak war Bonsai einen Tick besser und konnte das Match für sich entscheiden.
TSV 90 Zehdenick - VSV Havel Oranienburg III  3:1
Sätze: 25:13, 16:25, 25:22, 25:14
Löwenberger SV - electr. Hohen Neuendorf II
nicht gemeldet
SG Vehlefanz I - Motor Hennigsdorf II  1:3
Sätze: 22:25, 25:20, 23:25, 15:25
Es war ein abwechslungsreiches, spannendes und schnelles Spiel. Motor war eingespielter und setzte vor allem mit starken Aufschlägen Vehlefanz unter Druck. Im 4. Satz verwirrte sich Vehlefanz selbst, in dem man umzustellen versuchte und dadurch nicht mehr den richtigen Rhythmus fand.

1. Kreisklasse Männer - 11. Spieltag

SV Glienicke - Fichte Friedrichthal  2:3
Sätze: 16:25, 23:25, 25:21, 25:22, 7:15
Im 1. Satz wurden die Gastgeber regelrecht deklassiert, auch den 2. Satz verloren sie, diesmal aber nur knapp. Im 3. und 4. Satz zeigte Glienicke eine bessere Blockarbeit und auch die Annahme kam, sodass endlich auch im Angriff die Punkte gelangen. Im Tiebreak verloren die Hausherren leider wieder völlig die Linie und wurden von den kompakt und variabler spielenden Friedrichsthalern vorgeführt.
VSV Gransee - Motor Hennigsdorf III  3:0
Sätze: 25:14, 25:19, 25:12
Eine klare Sache für die Gastgeber. Motor konnte nur bis
Mitte des 1. Satzes dagegenhalten, danach waren sie überfordert. Die beiden 16-jährigen Nachwuchstalente des VSV Jacob und Paul machten ein tolles Spiel, aber auch die "Alten" zeigten gute Aktionen.
elec. Hohen Neuendorf - Stahl Turnen Hennigsdorf  3:0
Sätze: 25:15, 25:23, 25:23
Ein klarer Sieg für den Heim-Sechser aus Hohen Neuendorf. Stahl Turnen hielt lange gut mit, aber am Ende der Sätze machte electronic die entscheidenden Punkte und entschied so alle Sätze für sich.
TSV 90 Zehdenick - VG Fürstenberg 93  0:3
Sätze: 21:25, 21:25, 11:25
Der TSV 90 konnte in den ersten beiden Sätzen mit dem ungeschlagenen Spitzenreiter gut mithalten, war aber dann im 3. Satz klar unterlegen.

2. Kreisklasse Frauen - 8. Spieltag

Havel Oranienburg IV - Motor Hennigsdorf III verlegt 11.03.13; auf Wunsch von Hennigsdorf
VSV Gransee - SG Vehlefanz II  3:0 (nicht gemeldet)
Sätze: 25:22, 25:16, 25:16
Ergebnis nachgemeldet.

2. Kreisklasse Männer - 8. Spieltag

Stahl Hennigsdorf I - Motor Hennigsdorf IV  3:0
Sätze: 25:8, 25:11, 25:10
In einer klaren Partie ging der Sieg an den Zweitplatzierten. Stahl spielte konzentriert und nutzte die Unsicherheiten in der Annahme und Feldverteidigung bei Motor aus. Die Gäste verloren zwar das Spiel, aber nicht ihre gute Laune.
SG Vehlefanz - VSV Havel Oranienburg II  3:0
Sätze: 25:11, 25:23, 25:11
Die recht junge Mannschaft des VSV Havel, 3 Spieler waren erst 14 Jahre, konnten dem erfahrenen Team aus Vehlefanz wenig entgegensetzen. Im 2. Satz stiegen bei 7:1 für Vehlefanz die 2 Spielertrainer als Zuspieler ein. Jetzt kam es zu einem sehr schönen und intensiven Spiel auf Augenhöhe. Dennoch muss aber die Zukunft der Mannschaft bei den jungen Leuten liegen.
SG Zühlsdorf - Stahl Hennigsdorf II  3:2
Sätze: 23:25, 19:25, 26:24, 25:23, 15:12
Die Hausherren traten ersatzgeschwächt mit 3 Frauen und 2 angeschlagenen Spielern an, begannen mutig, wurden dann aber nervös und machten die Gäste dadurch stärker, bei denen das komplette Spiel über den gut aufgelegten Angreifer Mario Cornelsen lief. Satz 1 ging knapp an Stahl II. Auch im 2. Satz hielt die Nervosität der SG an, so gewann Stahl auch diesen. Ab Satz 3 wurde die Partie ein nervenaufreibendes Spiel, in dem um jeden Ball gekämpft wurde. Die Gastgeber ackerten sich immer besser in die Partie und konnten den 3. und auch 4. Satz für sich entscheiden, also ging der Krimi weiter in den Tiebreak. Stahl ging in Führung, Zühldorf zog aber vorbei und holte sich nach 2 1/2 Stunden den verdienten Sieg.
(24.03.13)
-- Spielberichte der Woche von Wolf-Dieter Alte --


1. Kreisklasse Mixed - 11. Spieltag

Bonsai Sachsenhausen - Kremmener SV II  3:1
Sätze: 25:10, 25:17, 24:26, 25:12
Durch eine starke Mannschaftsleistung mit einer tollen Abwehr konnten die Gastgeber die ersten beiden Sätze klar für sich entscheiden. Im 3. Satz hielten die Gäste einen Vorsprung bis zum 22:17, dann kämpfte sich Bonsai mit Aufschlagserien bis zum 24:24 Ausgleich heran. Mit viel kämpferischen Einsatz konnte Kremmen den Satz dann aber doch noch gewinnen. Im letzten Satz war Bonsai wieder hell wach und machte den Sieg schnell perfekt.
OVG Velten - Blockbuster Vehlefanz  3:0
Sätze: 25:18, 25:21, 25:20
Endlich hat OVG mal wieder ein Spiel gewonnen. Durch guten Einsatz in der Feldabwehr, gute Blockarbeit und sehr gut aufgelegte Passspieler wurde Vehlefanz schnell der Wind aus den Segeln genommen. Nur im 3. Satz konnte Vehlefanz sich durch eine Aufgabenserie von Tilo absetzen, was Velten aber nicht aus dem Rhythmus brachte, ein verdienter Sieg für OVG.
Kremmener SV I - SV Glienicke  0:3
Sätze: 13:25, 23:25, 21:25
Im 1. Satz kam Kremmen nie ins Spiel, führte aber im 2. Satz lange Zeit, ehe die Gäste sich wieder fingen. Der letzte Satz wurde etwas verwirrender, als Kremmen einen Wechselfehler beging. Glienicke nahm dies doch sehr gelassen und das Spiel konnte ohne weitere Zwischenfälle fortgesetzt werden.

                           -----------------------

(24.03.13)
-- Info von Spielwart Stefan Dassow --


Ankündigung Vereinspokal Frauen und Männer

Das Pokalturnier für Frauen- und Männermannschaften rückt näher. Am 20.04.2013 findet es in der Stadtsporthalle in Hohen Neuendorf statt. Die KSV hofft auf eine große Beteiligung und möchte nochmal an den Meldetermin erinnern.
Meldungen sollten bis zum 13.04.13 beim Spielwart Stefan Dassow (schriftlich oder per Mail) eingegangen sein.
Spielberechtigt sind alle gemeldeten KSV-Teams sowie auch Teams der Landesklasse, die aus dem Einzugsgebiet der KSV stammen.

                           -----------------------

(17.03.13)
-- Spielberichte der Woche von Wolf-Dieter Alte --


1. Kreisklasse Frauen - 12. Spieltag

elec. Hohen Neuendorf II - Bonsai Sachsenhausen  3:2
Sätze: 25:20, 25:17, 20:25, 21:25, 15:6
Motor Hennigsdorf II - VSV Havel Oranienburg III  3:1
Sätze: 27:25, 25:9, 17:25, 25:21
Es hat nicht an Spannung gefehlt, wohl aber an Konzentration und Durchschlagskraft.
SG Vehlefanz I - Löwenberger SV  3:2
Sätze: 25:21, 20:25, 25:13, 21:25, 15:11
Durch gute Aufschläge und entsprechend guten Annahmen kam es zu einem spannenden und abwechslungsreichen Spiel. Die Führungen wechselten ständig. Das Spiel dauerte recht lange und machte beiden Mannschaften viel Spaß.
Kremmener SV - TSV 90 Zehdenick  3:1
Sätze: 22:25, 25:17, 25:20, 25:18
Der Heimsechser fand im 1. Satz schwer ins Spiel (1:4/10:17), doch man kämpfte sich Punkt für Punkt heran. Zu viele Eigenfehler - besonders bei den Aufgaben - bescherten den Gästen dennoch den Satzgewinn. Danach spielte Kremmen konzentrierter, war aufmerksamer in der Feldabwehr und sowohl die Aufgaben, als auch die Angriffe wurden druckvoller. Teils lange und hart umkämpfte Ballwechsel prägten das Spiel, Kremmen dominierte immer mehr das Spielgeschehen und holte sich den Sieg.

1. Kreisklasse Männer - 12. Spieltag

Fichte Friedrichsthal - electr. Hohen Neuendorf  3:2
Sätze: 19:25, 25:16, 25:14, 20:25, 15:13
Ein gutklassiges Spiel das beide Teams gewinnen wollten. Gleich im 1. Satz entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel, wobei electronic besser startete. Im 2. Satz baute Fichte mit seinen Angriffen mehr Druck auf und der Block arbeitete gut. Dies konnte auch im 3. Satz weiter umgesetzt werden. Im 4. Satz steigerte sich electronic, die Führung wechselte ständig doch die Gäste hatten zum Ende hin mehr Luft. Der Tiebreak war dann der spannende Abschluss ein schönen Spieles. Electronic begann druckvoll und holte sich eine 3-Punkte-Führung. Zum Seitenwechsel war Fichte wieder dran. Aber electronic legte zur 11:8 Führung nach. Dann begann die spannende Aufholjagd von Fichte, die mit einem 15:13 Sieg sein erfolgreiches Ende fand.
SV Glienicke - VSV Gransee  2:3
Sätze: 17:25, 25:22, 27:25, 17:25, 10:15
Im Hinspiel unterlag Glienicke knapp im Tiebreak und wollte nun den Spieß umdrehen. Eine kleine Führung im 1. Satz konnte aber aufgrund schlechter Annahmen und mangelnder Durchschlagskraft der Angreifer, bei gleichzeitig starken Granseer Angriffen und Abwehraktionen nicht gehalten werden. Im 2. Satz steigerte sich Glienicke deutlich in Angriff und Abwehr. Die 1. Hälfte des 3. Satzes ging wieder deutlich an Gransee. Dann startete Glienicke mit variablerem Angriff eine Aufholjagd und gewann nach einem vergebenen Satzball knapp. Der 4. Satz ging dank konstant guter Abwehrarbeit und harter Angriffe wieder klar an Gransee. Im Tiebreak führte Gransee schnell mit 7:3, ehe Glienicke sich nochmal auf 9:8 herankämpfte, konnte aber den Satz- und Spielverlust nicht mehr verhindern.
TSV 90 Zehdenick - Stahl Turnen Hennigdorf nicht gemeldet
VG Fürstenberg 93 - Motor Hennigsdorf III auf Wunsch von Motor verlegt

2. Kreisklasse Frauen - 9. Spieltag

Motor Hennigsdorf III - SV Glienicke  0:3  
Sätze: 19:25, 12:25, 15:25
Aufgrund vieler krankheitsbedingter Absagen trat Motor ersatzgeschwächt und mit nur 6 Spielerinnen an. Bereits im 1. Satz zeigte sich, dass es ohne Auswechselspieler schwierig wird hier einen Sieg zu holen. Trotzdem war die Motivation der Spielerinnen noch vergleichsweise hoch und phasenweise zeigten die Mädels auch, dass sie Volleyball spielen können. Mit guten Aufschlägen und platziert geschlagenen Angriffen auf die 1 von Mittelblockerin Sophie schafften es die Mädels auf ein 17:20 ran zu kommen, der Satzgewinn wurde jedoch nicht geschafft. Mangelnde Bewegung und fehlende Motivation führten dazu, dass auch die Sätze 2 und 3 an Glienicke gingen.

Nachholspiel 8. Spieltag
Havel Oranienburg IV - Motor Hennigsdorf III  2:3
Sätze: 17:25, 25:19, 23:25, 25:14, 10:15
Beide Mannschaften zeigten unterschiedliche Gesichter. Mal lief das Spiel, mal wurde es durch viele eigene Fehler unterbrochen. Im Tiebreak zog Havel erst davon, ehe dann viele individuelle Fehler das Spiel für Motor entschieden.

2. Kreisklasse Männer - 9. Spieltag

Stahl Hennigsdorf I - VSV Havel Oranienburg II  3:0
Sätze: 25:14, 25:13, 25:6
Stahl gewann gegen die junge Havelmannschaft mit viel Routine klar 3:0. Die jungen Gäste hatten sich im Vergleich zur Hinrunde gesteigert, sie spielten jedoch zu unsicher, um Stahl zu gefährden. Dank stabiler Annahme und passabler Leistung im Angriff erspielte sich Stahl die Sicherheit für das Duell um Platz 1 und den direkten Aufstieg am letzten Spieltag.
Motor Hennigsdorf IV - Stahl Hennigsdorf II  1:3
Sätze: 19:25, 13:25, 26:24, 19:25
Das Spiel verlief auf angenehmen Niveau bei einer guten Schiedsrichterleistung. Der 1. Satz war anfangs ausgeglichen. Gegen Ende setzte sich Stahl ab und gewann. Der 2. Satz endete deutlicher für Stahl bei guten Angriffen und Aufschlägen. Im 3. Satz kämpfte Motor, lag aber immer knapp zurück. Gegen Ende hatten die alten Herren noch ein paar Körner mehr drauf, wehrten einen Matchball ab und gewannen 26:24 denkbar knapp. Der 4. Satz war grauenvoll. Motor lag 0:10 zurück und hatte beide Auszeiten aufgebraucht. Beim 13:16 war man dank einer Serie von acht Punkten fast dran. Doch die Kräfte waren aufgebraucht und Stahl gewann verdient.
SG Vehlefanz - SG Zühlsdorf  3:0
Sätze: 25:22, 25:13, 25:13
Zühlsdorf begann sehr konzentriert und erfolgreich. Dann häuften sich aber Annahmeprobleme. Es kam kein Spiel mehr zu Stande.